Kostenlose Beratung und Bestellung
02222-8039975

Versand innerhalb

24 Stunden

Versandkostenfrei

ab 10,00€

Testphase

100 Tage

Hunderatgeber

Sind Bachblüten für Hunde sinnvoll?

Der Hund gilt als der beste Freund des Menschen. Für viele Halter ist ihr Vierbeiner nicht nur ein Haustier, sondern ein wichtiges Mitglied der Familie. Dementsprechend wird so einiges unternommen, um das Wohlbefinden des Hundes zu verbessern. Das macht sich unter anderem auch durch das wachsende Interesse an Methoden aus der Alternativmedizin, wie zum Beispiel Bachblüten für Hunde, bemerkbar. Viele Besitzer erhoffen sich dadurch, Alterna..

20.03.2020 Ansichten: 670

Mein Hund hat Angst: Ursachen und Tipps

Hat ein Hund Angst, kommen dafür ganz unterschiedliche Ursachen infrage. Unabhängig vom genauen Auslöser liegt es letztlich stets in Ihrer Verantwortung, das Problem zu erkennen und Ihrem ängstlichen Hund dabei zu helfen, es zu überwinden. Schließlich ist es durchaus möglich, dass sich zunächst noch harmlose Ängste im Laufe der Zeit verstärken und ein Angsthund vielleicht sogar zu einer Gefahr für sich und seine Umwelt wird. Indem Sie rechtzeitig etwas unternehmen, können Sie das verhindern..

18.12.2019 Ansichten: 670

Kleinspitz: Hundefutter und Rasseportrait

Der Kleinspitz ist der zweitkleinste Vertreter unter den Deutschen Spitzen. Er zeichnet sich durch sein anhängliches und freundliches Wesen aus. Diese Charaktereigenschaften machen den Kleinspitz zu einem hervorragenden Familienhund. Geschichte des Kleinspitzes Der Kleinspitz ist eine der fünf bekannten Varietäten des Deutschen Spitzes. Abgesehen vom Zwergspitz ist er der kleinste Vertreter der Rasse. Spitze sind eine alte Hunderasse, deren Vorfahren vermutlic..

07.04.2020 Ansichten: 667

Zentralasiatischer Owtscharka: Hundefutter und Rasseportrait

Der Zentralasiatische Owtscharka ist ein kräftiger und großer Hund aus Zentralasien. Der Rassestandard wird von Russland betreut und die FCI führt ihn unter den Berghunden in Gruppe 2, Sektion 2.2. Der Zentralasiatische Owtscharka zeichnet sich durch ein ruhiges Temperament und ein mutiges Wesen aus. In Deutschland ist die imposante Hunderasse bislang nur wenig verbreitet. Geschichte des Zentralasiatischen Owtscharkas Aufgrund seines Namens dürfte es kaum überraschen, dass..

04.04.2020 Ansichten: 663

Kleiner Münsterländer: Hundefutter und Rasseportrait

Der Kleine Münsterländer ist ein mittelgroßer Hund aus Deutschland. Es handelt sich bei ihm um einen klassischen Jagdgebrauchshund, der von Jägern vor allem aufgrund seiner Vielseitigkeit sowie seiner Zuverlässigkeit geschätzt wird.Dank seines freundlichen und ausgeglichenen Charakters eignet sich der Kleine Münsterländer, der von der FCI in Gruppe 7, Sektion 1 (Kontinentale Vorstehhunde) geführt wird, aber durchaus auch als Familienhund.Geschichte des Kleinen MünsterländersMit der Reinzucht des..

19.03.2020 Ansichten: 660

Kokosöl gegen Zecken beim Hund

Zecken stellen in den warmen Monaten des Jahres für Hunde ein erhebliches Gesundheitsrisiko dar. Ein wirksamer Schutz vor den lästigen Parasiten ist daher unverzichtbar. Leider enthalten herkömmliche Zeckenschutzmittel für Hunde jedoch oftmals schädliche Wirkstoffe, weshalb natürliche Alternativen wie Kokosöl gegen Zecken zunehmend gefragt sind. Was hinter Kokosöl als Mittel gegen Zecken beim Hund steckt und wie Sie Ihren Vierbeiner auf natürliche W..

14.05.2020 Ansichten: 656

Riesenschnauzer: Hundefutter und Rasseportrait

Beim Riesenschnauzer handelt es sich um einen großen Hund aus Deutschland. Die Rasse zählt zu den anerkannten Diensthunderassen und wird von der FCI in Gruppe 2, Sektion 1 (Pinscher und Schnauzer) geführt. Der Riesenschnauzer zeichnet sich durch körperliche Robustheit sowie ein mutiges und zuverlässiges Wesen aus. Obwohl er bisweilen ein wenig starrsinnig erscheinen kann, eignet sich der Riesenschnauzer durchaus auch als Familien- und Begleithund. Geschichte des Rie..

13.03.2020 Ansichten: 652

Bandscheibenvorfall beim Hund: Symptome, Behandlung und Vorbeugung

Es kommt leider recht häufig vor, dass ein Hund einen Bandscheibenvorfall erleidet. Einige Hunderassen sind zwar besonders anfällig dafür. Grundsätzlich kann jedoch jeder Hund unter bestimmten Umständen davon betroffen sein. Die Symptome können sich je nach Schweregrad und betroffenem Bereich unterscheiden.Sie können sich allerdings sicher sein, dass ein Bandscheibenvorfall für Ihren Hund mit großen Schmerzen verbunden ist. Zum Teil kann es sogar zu Lähmungserscheinungen kommen. Im Folgenden erk..

07.04.2020 Ansichten: 643

Zahnfleischentzündung beim Hund: Gingivitis erkennen und behandeln

Viele Hunde leiden unter Zahnfleischentzündungen. Einige Rassen sind dafür besonders anfällig. Unabhängig davon ist eine Gingivitis, wie der medizinische Fachbegriff für Zahnfleischentzündung lautet, für betroffene Tiere äußerst schmerzhaft. Welche Ursachen eine Zahnfleischentzündung bei Ihrem Hund haben kann und durch welche Symptome sie sich bemerkbar macht, erfahren Sie im Folgenden. Außerdem erklären wir Ihnen, welche Möglichkeiten es für die Behandlung und..

20.03.2020 Ansichten: 630

Deutsch Drahthaar: Hundefutter und Rasseportrait

Der Deutsch Drahthaar ist eine große Hunderasse aus Deutschland. Er ist ein klassischer Jagdhund, der sich bei der Jagd sehr vielseitig einsetzen lässt. Die FCI führt den Deutsch Drahthaar in Gruppe 7, Sektion 1.1 (Typ “Braque”). Eine Haltung als reiner Begleithund ist zwar möglich. Allerdings ist der Deutsch Drahthaar ein anspruchsvoller Hund, der bei nicht jagdlicher Führung zwingend alternative Beschäftigungsmöglichkeiten benötigt. Geschichte des Deutsch Drahthaars Der ..

01.04.2020 Ansichten: 630

Giftige Pflanzen für Hunde

Die meisten Hundehalter dürften sich darüber im Klaren sein, dass eine ausgewogene Ernährung mit einem hochwertigen Hundefutter für die Gesundheit ihres Vierbeiners von entscheidender Bedeutung ist. Doch alle Bemühungen um eine artgerechte Fütterung helfen nur wenig, wenn Ihr Vierbeiner mit für Hunde giftigen Pflanzen in Kontakt kommt.  Auch wenn Sie vielleicht denken mögen, dass die Gefahr ausgesprochen gering ist, sollten Sie das Risiko keinesfalls unterschätzen. Denn für..

26.02.2020 Ansichten: 623

Zwergschnauzer: Hundefutter und Rasseportrait

Der Zwergschnauzer ist ein kleiner Hund aus Deutschland. Er ist der kleinste Vertreter der drei anerkannten Schnauzertypen und wird von der FCI in Gruppe 2, Sektion 1 (Pinscher und Schnauzer) geführt. Die Kombination aus seinem freundlichen Wesen und seiner überschaubaren Körpergröße machen den Zwergschnauzer zu einem beliebten Familienhund, der sich auch in einer etwas kleineren Wohnung wohlfühlt. Geschichte des Zwergschnauzers Der Zwergschnauzer stammt ursprünglich aus Süddeuts..

01.04.2020 Ansichten: 615

Irischer Wolfshund: Hundefutter und Rasseportrait

Der Irische Wolfshund ist eine große Hunderasse aus Irland. Er zählt zu den rauhaarigen Windhunden und wird von der FCI dementsprechend in Gruppe 10, Sektion 2 geführt. Trotz seiner enormen Größe ist der Irische Wolfshund überaus sanftmütig, was ihn zu einem hervorragenden Begleithund für aktive Familien macht. Geschichte des Irischen Wolfshundes Die genaue Herkunft des Irischen Wolfshundes lässt sich heute nicht mehr nachvollziehen. Seine Vorfahren lebten vermutlich schon..

31.03.2020 Ansichten: 606

Kaukasischer Owtscharka: Hundefutter und Rasseportrait

Der Kaukasische Owtscharka ist ein großer Hund, der ursprünglich aus der ehemaligen Sowjetunion stammt. Sein Rassestandard wird heute von Russland betreut. Die FCI führt den Kaukasischen Owtscharka in Gruppe 2, Sektion 2.2 (Molossoide - Berghunde). Der klassische Herdenschutzhund zeichnet sich durch sein furchtloses und zuverlässiges Wesen aus. Für Anfänger ist der Kaukasische Owtscharka nicht geeignet. Geschichte des Kaukasischen Owtscharkas De..

04.04.2020 Ansichten: 581

Wie Sie Ihren Hund vor Giftködern schützen

Leider kommt es immer wieder vor, dass Tierquäler gezielt Giftköder für Hunde auslegen. Frisst ein Vierbeiner einen der vermeintlichen Leckerbissen, besteht akute Lebensgefahr. Es ist daher sehr wichtig, dass Halter wissen, wie sie ihren Hund vor Giftködern schützen und wie sie sich im Notfall richtig verhalten. Im Folgenden erklären wir Ihnen, welche Maßnahmen Sie ergreifen müssen, wenn Ihr Hund einen Giftköder gefressen hat und wie Sie das Risiko am besten..

26.02.2020 Ansichten: 576

Bearded Collie: Hundefutter und Rasseportrait

Der Bearded Collie ist ein mittelgroßer Hund aus Großbritannien. Wie alle Collies wurde er ursprünglich als Hütehund gezüchtet. Die FCI führt den Bearded Collie daher in Gruppe 1, Sektion 1 (Schäferhunde). Heute wird der Bearded Collie allerdings in erster Linie als Familienhund gehalten und erfreut sich auch in Deutschland recht großer Beliebtheit. Geschichte des Bearded Collies Die Ursprünge des Bearded Collies liegen im schottischen Hochland. Seine genaue Herkunft lässt sich h..

01.04.2020 Ansichten: 568

Hund alleine lassen: Training und Tipps gegen die Trennungsangst

Hunde werden nicht gerne alleine gelassen. Dennoch lässt sich das im Alltag natürlich nicht vermeiden. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie Ihren Vierbeiner schrittweise an das Alleinsein gewöhnen. Wie Ihnen das am besten gelingt und ab wann Sie Ihren Hund alleine lassen können, erklären wir Ihnen im Folgenden. Hunde wollen nicht gerne alleine bleiben Es ist ganz normal, dass ein Hund nicht alleine bleiben will. Denn auch wenn sich die Lebensbedingungen von..

25.03.2020 Ansichten: 526

Krallen schneiden beim Hund

Viele Hundehalter beschränken sich bei der Körperpflege auf das Fell ihres Vierbeiners. Dabei ist es oft mindestens genauso wichtig, die Krallen des Hundes zu schneiden. Andernfalls steigt das Risiko für Verletzungen und Haltungsschäden deutlich an. Woran Sie erkennen, ob es Zeit für das Schneiden der Hundekrallen ist und wie Sie dabei richtig vorgehen, erklären wir Ihnen im Folgenden. Warum Sie die Krallen Ihres Hundes regelmäßig sch..

06.03.2020 Ansichten: 477

Die Läufigkeit der Hündin

Die Läufigkeit der Hündin ist ein Bestandteil des Zyklus. Sie umfasst unter anderem auch jenen Zeitraum, in dem der weibliche Vierbeiner deckbereit ist. Je nach Phase macht sich die Läufigkeit bei der Hündin durch verschiedene Anzeichen und Verhaltensweisen bemerkbar. Wann Hündinnen das erste Mal läufig werden, welche Phasen der Zyklus beinhaltet und in welchen Intervallen sich die Läufigkeit wiederholt, erfahren Sie im Folgenden. Außerdem erklären wir Ihnen, woran Sie ein..

30.07.2020 Ansichten: 65

Paarung beim Hund: alles Wichtige zum Thema Fortpflanzung

Angehende Züchter haben vermutlich viele Fragen hinsichtlich der Paarung ihrer Hunde. Immerhin ist die Zucht mit einer großen Verantwortung verbunden und sowohl die werdenden Eltern als auch die Welpen sollen sich selbstverständlich einer einwandfreien Gesundheit erfreuen. Im Folgenden haben wir alles Wichtige rund um das Thema Hunde und Paarung zusammengefasst. Sie erfahren unter anderem, wann Hunde geschlechtsreif werden und warum die Geschlechtsreife nicht mit der Zuchtreife ..

30.07.2020 Ansichten: 64