Kostenlose Beratung und Bestellung
02222-8039975

Versand innerhalb

24 Stunden

Versandkostenfrei

ab 10,00€

Testphase

100 Tage

Hunderatgeber

Hautpilz beim Hund erkennen und behandeln

Hautpilz wird bei Hunden durch sogenannte Dermatophyten ausgelöst. Dabei handelt es sich um Pilzsporen, die die Oberfläche der Haut und der Haare des Vierbeiners befallen. Leidet Ihr Hund unter Hautpilz, kommen dafür verschiedene Arten von Dermatophyten infrage. Dazu zählen Trichophyton gypseum, Microsporum canis sowie Trichophyton mentagrophytes. Wie es zu einer Infektion mit Hautpilz kommt, woran Sie den Pilzbefall bei Ihrem Hund erkennen und wie er sich behandeln lässt, erfahren Sie im ..

04.06.2019 Ansichten: 23356

Mandelentzündung (Tonsillitis) beim Hund

Wie Menschen verfügen auch Hunde über zwei Gaumenmandeln (Tonsillen), die sich rechts und links im Rachen befinden. Als Teil des Lymphsystems spielen sie bei der Abwehr von Krankheiten eine wichtige Rolle. Aufgrund ihrer anatomischen Lage sind sie häufig beteiligt, wenn Krankheitserreger in den Körper des Tieres eindringen. Gerade in der kalten Jahreszeit können sich die Mandeln Ihres Hundes entzünden. Dabei wird zwischen einer primären Tonsillitis sowie einer sekundären Tonsillitis, bei der di..

06.12.2018 Ansichten: 22510

Kaltgepresstes oder extrudiertes: welches Hundetrockenfutter ist besser?

Beim Kauf von Trockenfutter für Ihren Hund begegnen Ihnen unweigerlich die Begriffe kaltgepresst und extrudiert. Beide sagen nichts über die Zusammensetzung des Futters aus. Stattdessen bezeichnen sie zwei verschiedene Herstellungsverfahren. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen die Unterschiede zwischen den beiden Varianten auf. Außerdem lernen Sie die Vor- und Nachteile kennen und erfahren, warum sich nur anhand des Herstellungsverfahrens keine Rückschlüsse ..

16.10.2017 Ansichten: 21884

Tränende Augen beim Hund: Ursachen und Pflegetipps

Augenprobleme sind bei Hunden ein weit verbreitetes Problem. Sie können verschiedene Ursachen haben und sich auf ganz unterschiedliche Weise äußern. Wodurch juckende oder tränende Augen bei Hunden ausgelöst werden können und welche Rassen dafür besonders anfällig sind, erfahren Sie in diesem Artikel. Außerdem geben wir Ihnen Tipps für die Augenpflege bei Ihrem Hund. Diese Hunde sind für Augenprobleme besonders anfällig Auch wenn es prinzipiell bei allen Hunden zu Beschwerden..

18.06.2019 Ansichten: 20779

Hydrolisiertes Hundefutter und mögliche Alternativen für allergische Hunde

Unverträglichkeiten und Futtermittelallergien sind bei Hunden weit verbreitet. Sie führen unter anderem zu Hautproblemen sowie Verdauungsbeschwerden und sollten von Haltern keinesfalls auf die leichte Schulter genommen werden. Viele Hersteller bieten für Hunde mit Futtermittelallergien sogenanntes hydrolisiertes Hundefutter an. Was das genau ist, warum es nicht immer eine gute Wahl darstellt und was wir Ihnen stattdessen empfehlen, erfahren Sie in diesem Artikel. Ursachen einer Futtermitte..

11.06.2019 Ansichten: 20279

Was Sie tun können, wenn Ihr Welpe plötzlich Durchfall hat

Es ist soweit. Endlich haben Sie Ihren Welpen vom Züchter geholt. Die Freude über das neue Familienmitglied ist groß. Doch plötzlich bemerken Sie, dass das Tier nur wenig Appetit hat und an Gewicht verliert. Häufig kommt es gleichzeitig zu Durchfall oder breiigem Kot. Die Vermutung liegt also nahe, dass Ihr Welpe sein Futter nicht richtig verträgt. Selbst die meisten Tierärzte empfehlen deshalb einen Futterwechsel.  Diese..

19.10.2017 Ansichten: 19847

Zahnstein beim Hund vorbeugen und entfernen

Zahnstein ist bei Hunden ein weit verbreitetes Problem und kann prinzipiell bei allen Rassen auftreten. Allerdings leiden kleine Hunderassen mit eng stehenden Zähnen oder einem schmalen Kiefer besonders oft daran. Wir erklären Ihnen, wie es zu Zahnstein beim Hund kommt, welche Folgen er haben kann und wie er sich entfernen lässt. Außerdem erfahren Sie, welche Vorbeugungsmaßnahmen sich bewährt haben. Wie entsteht Zahnstein bei Hunden? Nach dem Fressen bleiben Futterreste an den Zähnen des Hunde..

09.07.2019 Ansichten: 19751

Taurin im Hundefutter: darum ist es so wichtig

Warum ist im Hundefutter von Bellfor Taurin enthalten? Diese Frage bekommen wir immer wieder von aufmerksamen Hundehaltern gestellt. Schließlich legen wir ja stets großen Wert darauf, dass unser Futter ausschließlich aus natürlichen Zutaten besteht. Zusätzlich hinzugefügtes Taurin scheint daher, zumindest auf den ersten Blick, nicht zu unserer Philosophie zu passen. Zum Teil kommen bei Kunden deshalb sogar Zweifel auf, ob das für ihre Fellnase gesund ist.  ..

09.02.2018 Ansichten: 19563

Mittelgroße Hunderassen

Die FCI teilt Hunderassen zwar in 10 unterschiedliche Gruppen ein. Für Laien dürfte bei der Anschaffung eines Hundes jedoch eher die Größe des Tieres eine Rolle spielen. Aus diesem Grund wird bei Hunden häufig anhand der Schulterhöhe zwischen kleinen, großen und mittelgroßen Hunderassen unterschieden. Zu den mittelgroßen Hunderassen zählen jene Tiere, deren Schulterhöhe sich in einem Bereich von 40 bis 59 Zentimetern bewegt. Gewicht und Aussehen können hingegen stark variieren. So zählt der Bea..

19.08.2019 Ansichten: 16522

Grasmilben beim Hund erkennen, behandeln und vorbeugen

Grasmilben sind bei Hunden besonders verbreitet und können sich während der warmen Monate des Jahres als eine wahre Plage erweisen. Sie verursachen unter anderem starken Juckreiz und können im schlimmsten Fall sogar zu Hautentzündungen führen. Wie Sie Grasmilben bei Ihrem Hund erkennen, was Sie gegen einen Befall mit den lästigen Parasiten tun können und welche Möglichkeiten zur Vorbeugung es gibt, erklären wir Ihnen im Folgenden. Was sin..

31.05.2019 Ansichten: 16263

Hundehusten: Ursachen und Möglichkeiten zur Behandlung

Husten kann bei Hunden häufig auftreten und durch zahlreiche Ursachen ausgelöst werden. In den meisten Fällen ist der Husten kein Grund zur Sorge. Dennoch sollten Sie Ihn nicht auf die leichte Schulter nehmen und bei Bedarf etwas gegen die Beschwerden Ihres Hundes unternehmen. Welche Gründe der Husten bei Ihrem Vierbeiner haben kann, ab wann Sie zum Tierarzt gehen sollten und was Sie gegen den Hundehusten unternehmen können, erklären wir Ihnen in diesem Artikel. Mögliche Gründe für..

04.12.2018 Ansichten: 16077

Lungenentzündung beim Hund: Symptome und Behandlung

Leidet Ihr Hund unter einer Lungenentzündung, ist das Gewebe seiner Lunge entzündet. Der Fachbegriff für diese Krankheit lautet Pneumonie. Oft sind Krankheitserreger, wie zum Beispiel Bakterien, Pilze oder Viren für die Lungenentzündung beim Hund verantwortlich.Auch wenn sich eine Entzündung der Lunge im Normalfall gut behandeln lässt, sollten Sie eine mögliche Erkrankung nicht auf die leichte Schulter nehmen. Denn bei ausbleibender Behandlung kann die Lungenentzündung für Ihren Hund durchaus le..

07.12.2018 Ansichten: 15819

Zecken beim Hund? So schützen Sie Ihren Hund

Im Frühjahr, wenn die Temperaturen langsam aber sicher wärmer werden, beginnt die es wichtig, dass Sie wissen, wie Sie Ihren Hund vor Zecken schützen können und welche Sofortmaßnahme Sie im Falle eines Zeckenbisses ergreifen sollten. Alles Wichtige zum Thema erklären wir Ihnen in diesem Blogartikel. Wissenswertes zum Thema Zecken Zecken sind eine Unterart der Milben. Ihre Mahlzeiten bestehen aus dem Blut, welches sie ihren Wirtstieren aussaugen. Während einer Mahlzeit nehmen sie, abhängig..

19.04.2018 Ansichten: 15270

Aggressiver Hund: Ursachen und Tipps für betroffene Halter

Die meisten Hunde sind ausgesprochen friedliche und freundliche Zeitgenossen. Auch wenn einige Vierbeiner Fremden unter anderem aufgrund rassespezifischer Besonderheiten eher reserviert begegnen, geht von ihnen in der Regel keine Gefahr für ihre Umwelt aus. Doch was ist, wenn sich ein Hund tatsächlich aggressiv verhält und im schlimmsten Fall vielleicht sogar zubeißt? Welche Ursachen ein solches Verhalten hat und was Sie als Halter dagegen unternehmen können, erklären wir Ihnen im Folgend..

04.02.2019 Ansichten: 15209

Hund frisst Steine: mögliche Ursachen und Tipps

In Anbetracht der merkwürdigen Fressgewohnheiten mancher Vierbeiner liegt es nahe, Hunde als Allesfresser zu bezeichnen. Schließlich ist es keine Seltenheit, dass ein Hund zum Beispiel Steine frisst oder sich mit großem Appetit über andere ungenießbare Dinge hermacht. Nichtsdestotrotz handelt es sich bei Hunden um sogenannte Semi-Karnivoren, deren Nahrung größtenteils aus tierischen Fetten und Proteinen bestehen sollte. Unabhängig davon ist es weder normal noch harmlos, wenn Ihr Hund..

10.03.2020 Ansichten: 15206

Borreliose beim Hund: die unterschätzte Gefahr

Bei Borreliose handelt es sich um eine Infektionskrankheit. Sie wird durch Zecken übertragen und ist bei Hunden recht weit verbreitet. Wird sie nicht rechtzeitig erkannt, kann die Erkrankung einen schweren Verlauf mit bleibenden Schäden nehmen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie eine mögliche Infektion rechtzeitig erkennen und behandeln lassen. Zudem sollten Sie versuchen, das Risiko für eine Infektion mit den richtigen Maßnahmen zu minimieren. Was da..

16.10.2017 Ansichten: 15153

Clostridien beim Hund erkennen und behandeln

Clostridien sind bei Hunden eine sehr häufige Ursache für Verdauungsbeschwerden. Schätzungen gehen davon aus, dass mehr als 20 Prozent aller Durchfallerkrankungen auf eine Infektion mit Clostridien zurückzuführen ist.  Was Clostridien genau sind, wie sich Ihr Hund mit Ihnen infizieren kann und welche Symptome dabei auftreten, erfahren Sie im Folgenden. Außerdem erklären wir Ihnen, wie Sie die tierärztliche Behandlung der Clostridien bei Ihrem Hund auf natürliche..

18.12.2019 Ansichten: 14920

Untergewicht beim Hund: Ursachen und Tipps

Übergewicht ist bei Hunden weit verbreitet. Allerdings gibt es auch viele Hunde mit Untergewicht. Genau wie Fettleibigkeit ist ein zu niedriges Körpergewicht nichts, was Sie als Hundehalter auf die leichte Schulter nehmen sollten. Denn Untergewicht ist bei Hunden nicht nur ein Zeichen für bereits bestehende Gesundheitsprobleme. Es kann darüber hinaus auch weitere Folgen für die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihres Vierbeiners nach sich ziehen. Wie Sie Untergewicht bei Ihrem Hund erkennen, wel..

11.05.2019 Ansichten: 14803

Hunderassen

Die Zahl an verschiedenen Hunderassen ist groß. Die FCI (Fédération Cynologique Internationale) erkennt aktuell weltweit knapp 350 unterschiedliche Hunderassen an. Schätzungen, die Rassen, welche nicht durch die FCI anerkannt werden, mit einschließen, gehen gar von 800 und zum Teil noch wesentlich mehr Hunderassen aus. Hunderassen gemäß FCI Die FCI (Fédération Cynologique Internationale) ist der größte Verband, welcher sich mit Kynologie beschäftigt. Unter Kynologie ver..

04.10.2018 Ansichten: 14342

Sodbrennen beim Hund erkennen und natürlich behandeln

Genau wie wir Menschen, können auch Hunde an Sodbrennen leiden. Die damit verbundenen Beschwerden sind für unsere Vierbeiner äußerst unangenehm und sollten daher keinesfalls unbeachtet bleiben. Im Folgenden erklären wir Ihnen, welche Ursachen Sodbrennen beim Hund haben kann und mit welchen Symptomen es sich bemerkbar macht. Außerdem erfahren Sie, welche Maßnahmen zur Behandlung und Vorbeugung sinnvoll sind. Wie entsteht Sodbrennen bei Hunden? Normalerweise gelangt das Futter über di..

28.10.2019 Ansichten: 14275