Kostenlose Beratung und Bestellung
02222-8039975

Versand innerhalb

24 Stunden

Versandkostenfrei

ab 10,00€

Testphase

100 Tage

Hunderatgeber

Jack Russell Terrier Lebenserwartung

Der Jack Russell Terrier ist ein kleiner Jagdhund aus Großbritannien. Seinen Namen verdankt er dem englischen Pfarrer und Jäger John (Jack) Russell, der im 19. Jahrhundert mit der Zucht dieser Rasse begann. Der Jack Russell Terrier wird von der FCI in Sektion 2 der Gruppe 3 unter den niederläufigen Terriern geführt und soll laut Rassestandard ein Gewicht von fünf bis sechs Kilo sowie eine Schulterhöhe von 25 bis 30 Zentimetern erreichen. In Großbritannien und Australien ist der Jack Russell Te..

09.10.2019 Ansichten: 5959

Weimaraner

Beim Weimaraner handelt es sich um eine große Hunderasse aus Deutschland. Der Weimaraner wird von der FCI in Gruppe 7 geführt und ist auch heute noch ein beliebter und zuverlässiger Jagdhund, der bei entsprechender Erziehung eine enge Beziehung mit seinem Halter aufbaut. Merkmale des Weimaraners Mit einer Widerristhöhe von 57 bis 70 Zentimetern zählt der Weimaraner zu den großen Hunden. Weibliche Exemplare werden mit 57 bis 65 cm etwas kleiner, während Rüden in der Regel 59 bis 7..

02.11.2018 Ansichten: 5909

Worauf Sie bei juckenden Ohren Ihres Hundes achten sollten

Ihr Hund kratzt sich ständig an den Ohren, schüttelt seinen Kopf oder hält ihn häufig schief? Dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass er eine Ohrenentzündung hat.Wie beim Menschen verursacht diese natürlich auch bei Ihrem Hund Schmerzen. Das merken Sie unter anderem daran, dass er sich nicht gerne am Kopf anfassen lässt, unruhig erscheint und möglicherweise sogar aggressiv wird. Darüber hinaus kann sich die Entzündung auch durch Appetitlosigkeit, Abgeschlagenheit und Fieber bemerkbar mac..

18.10.2017 Ansichten: 5899

Chihuahua

Beim Chihuahua handelt es sich um eine kleine Hunderasse aus Mexiko. Genauer gesagt ist der von der FCI in Gruppe 9 geführte Chihuahua sogar die kleinste Hunderasse überhaupt. Trotz ihrer geringen Körpergröße sind Chihuahuas ausgesprochen mutig und schrecken auch vor größeren Artgenossen nicht zurück. Merkmale des Chihuahua Die Lebenserwartung des Chihuahuas beträgt 12 bis 20 Jahre. Die Größe eines ausgewachsenen Tieres liegt zwischen 15 und 23 cm. Das Idealgewicht der kleinen Vierbeiner sol..

19.09.2018 Ansichten: 5833

Niereninsuffizienz beim Hund

Tritt bei Hunden eine Niereninsuffizienz auf, hat dies ernste Folgen für das Tier. Schließlich handelt es sich bei den Nieren um ein lebenswichtiges Organ. Ihre Aufgabe besteht darin, Giftstoffe aus dem Körper zu filtern. Sind sie dazu nicht mehr in der Lage, lagern sich diese Schadstoffe in kürzester Zeit im Organismus des Hundes ab. Im Folgenden erfahren Sie alles Wichtige zu den unterschiedlichen Formen der Niereninsuffizienz beim Hund sowie zu deren Ursachen, Symptomen und Behandlungsmöglic..

18.02.2019 Ansichten: 5831

Erkältung beim Hund: Ursachen, Symptome und Behandlung

Das nasse und kalte Winterwetter macht nicht nur uns Menschen, sondern auch unseren Hunden zu schaffen. Wie Sie kann sich auch Ihr Hund erkälten. Welche Symptome eine Erkältung beim Hund verursacht und wie sich diese behandeln lässt, erfahren Sie im Folgenden. Außerdem erklären wir Ihnen, wie Sie einer Erkältung bei Ihrem Hund vorbeugen können. Ursachen einer Erkältung bei Hunden Eine Erkältung kann bei Hunden verschiedene Ursachen haben. Meist sind Beeint..

05.12.2018 Ansichten: 5811

Husky

Der Siberian Husky ist eine mittel-große Hunderasse, die von der FCI in Gruppe 5 geführt wird. Der kontaktfreudige und intelligente Husky stammt ursprünglich aus Sibirien, wo diese Rasse bereits vor rund 2.000 Jahren als Arbeits- und Zughund eingesetzt wurde. Merkmale des Husky Die Lebenserwartung des Siberian Husky liegt zwischen 12 und 15 Jahren. Weibliche Exemplare erreichen eine Größe von 50 bis 56 Zentimetern, während es Rüden auf 54 bis 60 Zentimeter bringen. Hinsichtlich des..

03.10.2018 Ansichten: 5743

Cane Corso

Der Cane Corso Italiano ist eine Hunderasse aus Italien, welche von der FCI in Gruppe 2 (Pinscher und Schnauzer) geführt wird. Der auch als Italienische Dogge bezeichnete Cane Corso wurde ursprünglich als Schutzhund gezüchtet und eignet sich daher perfekt als zuverlässiger Wachhund.Merkmale des Cane CorsoBeim Cane Corso Italiano handelt es sich um eine große Hunderasse, deren Widerristhöhe etwa 60 bis 68 Zentimeter beträgt, wobei Rüden mindestens und Hündinnen maximal 64 cm groß sein sollten. Da..

16.08.2018 Ansichten: 5692

Coronavirus beim Hund: das müssen Halter wissen

Coronaviren sind bei Hunden weit verbreitet. Wenn sich ein Vierbeiner damit infiziert, handelt es sich dabei um das Canine Coronavirus (CCV). Das Ansteckungsrisiko ist vor allem dort besonders hoch, wo mehrere Hunde auf engem Raum gehalten werden. Wie sich Ihr Hund mit dem Caninen Coronavirus infiziert und welche Folgen das für ihn hat, erklären wir Ihnen im Folgenden. Außerdem erfahren Sie, wie Sie Ihren Vierbeiner auf natürliche Weise ..

20.03.2020 Ansichten: 5684

Gesundes Hundefutter für eine artgerechte Ernährung

Eine artgerechte Ernährung für Hunde. Das ist es, was wir uns bei Bellfor seit jeher auf die Fahnen geschrieben haben. Unser Ziel ist es daher, Ihnen stets ein möglichst gesundes Hundefutter für Ihre Fellnase anbieten zu können. Was das für uns heißt und welche Vorteile das für Ihren Vierbeiner hat, erfahren Sie in diesem Artikel.Gesundes Hundefutter: darauf kommt es anUm zu verstehen, was ein gesundes Hundefutter ausmacht, ist es zunächt einmal notwendig, zu wissen, wie eine artgerechte Er..

23.03.2018 Ansichten: 5653

Hüftdysplasie bei Hunden: Ursachen, Symptome und Behandlung

Hunde leiden sehr häufig unter Erkrankungen der Gelenke. Vor allem chronische Beschwerden gehen oft mit großen Schmerzen und einer fortschreitenden Einschränkung der Beweglichkeit einher. Eine verbreitete Gelenkerkrankung ist die Hüftdysplasie. Sie stellt für Hund und Halter eine Belastung dar.Bei einer Hüftdysplasie ist das Hüftgelenk deformiert. Durch Veränderungen an Oberschenkelkopf und Hüftgelenkspfanne passen beide nicht mehr richtig zusammen. In der Folge verschleißen das Gelenk und ..

17.10.2017 Ansichten: 5641

Diabetes beim Hund? Leider keine Seltenheit

Diabetes wird im Volksmund auch als Zuckerkrankheit bezeichnet. Es handelt sich dabei um eine schwere Erkrankung des Stoffwechsels. Die Stoffwechselstörung tritt nicht nur bei Menschen auf. Sie ist auch bei Hunden weit verbreitet.Meist sind es ältere Tiere, die an Diabetes erkranken. In seltenen Fällen sind auch Hunde in jungen Jahren betroffen. Zudem sind einige Rassen generell anfälliger für Diabetes als andere. Wodurch die Krankheit gekennzeichnet ist und was Sie als Hundehalter dagegen unter..

16.10.2017 Ansichten: 5623

Milchzähne beim Hund

Genau wie wir Menschen werden auch Hunde ohne Zähne geboren und bekommen dann zunächst Milchzähne, die dann später dem bleibenden Gebiss weichen müssen. Die Milchzähne des Hundes Das Durchbrechen der Milchzähne beginnt bereits in der dritten Lebenswoche des Hundes. Insgesamt besteht das Milchgebiss aus 28 Zähnen, die im Vergleich zu den bleibenden Zähnen deutlich spitzer sind. An Unter- und Oberkiefer brechen nach und nach jeweils sechs Schneide- und Backenzähne sowie zwei Fangzähne durch. De..

12.02.2019 Ansichten: 5455

Glucosamin für den Hund

Bei Glucosamin handelt es sich um einen Aminozucker. Er ist bei Hunden (ebenso wie bei Menschen) ein natürlicher Bestandteil von Knorpel, Bindegewebe und Gelenkflüssigkeit. Verwendung von Glucosamin Glucosamin kommt in verschiedenen Nahrungsergänzungen für Hunde zum Einsatz. Die Hersteller versprechen durch die Nutzung eines solchen Präparates vor allem positive Effekte für die Gelenkgesundheit. Das Glucosamin soll der Versorgung von Knorpel, Sehnen, Bändern und Gelenkflüssigkeit dienen und be..

28.12.2018 Ansichten: 5406

Doping bei Hunden: verbotene Substanzen und Alternativen

Dass Menschen im Rahmen von sportlichen Wettkämpfen seit jeher zu leistungssteigernden Mitteln greifen, ist nichts Neues. Doch auch im Hundesport ist Doping keine Seltenheit. Um dem entgegenzuwirken und faire Bedingungen für alle Teilnehmer zu ermöglichen, führt der Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) seit 2012 regelmäßig Dopingkontrollen bei Hunden durch.Doping beim Hund: gemäß VDH verbotene SubstanzenDer VDH listet eine ganze Reihe von Substanzen auf, deren Einsatz bei Hunden als Doping ..

22.01.2019 Ansichten: 5397

Verstopfung beim Hund: Ursachen, Symptome und Behandlung

Leidet Ihr Hund unter einer Verstopfung, sollten Sie das nicht auf die leichte Schulter nehmen. Denn die Verdauungsbeschwerden können schnell ernste Konsequenzen nach sich ziehen und schlimmstenfalls sogar bleibende Schäden am Darm des Vierbeiners verursachen. Zum Glück sind Verstopfungen bei Hunden jedoch in vielen Fällen nur vorübergehend und lassen sich recht leicht behandeln. Welche Ursachen die Verstopfung bei Ihrem Hund haben kann, wie Sie sie erkennen und was für die Behandlung not..

13.05.2019 Ansichten: 5330

Wenn Zecken beißen: Erste-Hilfe-Maßnahmen für Ihren Hund

Während der warmen Monate im Jahr besteht das Risiko, dass Ihr Hund von Zecken gebissen wird. Die kleinen Parasiten sitzen in Sträuchern oder im Gras und befallen Ihren Hund oft unbemerkt beim Gassigehen. In der Regel erstreckt sich die Zeckenzeit in Deutschland ungefähr von Februar bis Oktober. Bei milden Temperaturen über sieben Grad können Zecken allerdings durchaus auch im Winter aktiv sein. Warum ein Befall mit Zecken beim Hund eine Gefahr darstellt und wie Sie im Falle von Zecken..

27.05.2019 Ansichten: 5256

MSM für Hunde

Wer sich auf die Suche nach Nahrungsergänzungen für die Gelenkgesundheit seines Hundes begibt, stößt dabei zwangsläufig auch auf die Bezeichnung MSM. Was hinter dieser Abkürzung steckt und welche Wirkung MSM für Hunde hat, erfahren Sie im Folgenden.Was ist MSM?MSM ist die Abkürzung für die organische Schwefelverbindung Methylsulfonylmethan, die sich sowohl in pflanzlichen als auch in tierischen Organismen wiederfindet. Menschen nehmen MSM beispielsweise mit ihrer ganz normalen täglichen Ernährun..

03.01.2019 Ansichten: 5216

Shiba Inu

Beim Shiba Inu handelt es sich um eine mittel-große Hunderasse aus Japan (FCI-Gruppe 5). Der Shiba Inu wurde ursprünglich als Jagdhund gezüchtet und zeichnet sich daher durch einen ausgesprochen aufmerksamen und wachsamen Charakter aus. Es ist wichtig, ihm ausreichend Auslauf und Bewegung zu verschaffen. Merkmale des Shiba Inu Der Shiba Inu hat eine Lebenserwartung von 12 bis 14 Jahren. Weibliche Exemplare sollten eine Idealgröße von 37 Zentimetern aufweisen. Bei Rüden beträgt di..

31.10.2018 Ansichten: 5186

Hund frisst Steine: mögliche Ursachen und Tipps

In Anbetracht der merkwürdigen Fressgewohnheiten mancher Vierbeiner liegt es nahe, Hunde als Allesfresser zu bezeichnen. Schließlich ist es keine Seltenheit, dass ein Hund zum Beispiel Steine frisst oder sich mit großem Appetit über andere ungenießbare Dinge hermacht. Nichtsdestotrotz handelt es sich bei Hunden um sogenannte Semi-Karnivoren, deren Nahrung größtenteils aus tierischen Fetten und Proteinen bestehen sollte. Unabhäng..

10.03.2020 Ansichten: 5171