info-icon-24
Täglicher Versand
Mo - Fr
info-icon-cost
Versandkostenfrei
ab 10,00€
info-icon-time
Testphase
100 Tage
Kostenlose Beratung und Bestellung
warencorb Ihr Warenkorb 0 Produkt - 0.00 EUR
Warenkorb ist noch leer.

Wie viele Hunderassen gibt es auf der Welt?

Hunde gibt es von Winzlingen wie dem Chihuahua über mittelgroße Tiere wie den Standardschnauzer bis hin zu wahren Riesen wie dem Mastiff in allen denkbaren Größen mit ganz unterschiedlichem Körperbau. Doch wie viele Hunderassen gibt es eigentlich insgesamt auf der Welt? Mit dieser Frage beschäftigen wir uns im Folgenden.

Wie viele Hunderassen erkennt die FCI an?

Die Abkürzung FCI steht für Fédération Cynologique Internationale. Bei ihr handelt es sich um den weltweit größten kynologischen Dachverband. Die FCI teilt die von ihr anerkannten Hunderassen in insgesamt 10 unterschiedliche Gruppen, wie zum Beispiel Hüte- und Treibhunde, Terrier und Windhunde ein. Innerhalb der einzelnen Gruppen gibt es dann meist noch verschiedene Sektionen. Die Gruppe der Terrier unterteilt die FCI beispielsweise mit hochläufigen, niederläufigen und bullartigen Terriern sowie Zwergterriern in vier unterschiedliche Sektionen.


Aktuell erkennt die FCI insgesamt etwa 350 Hunderassen endgültig an. Zudem gibt es derzeit noch 11 Hunderassen, die die FCI nur provisorisch anerkennt. Genau wie die endgültig anerkannten können auch die vorläufig anerkannten Hunderassen an nach den Regeln der FCI ausgerichteten Wettbewerben teilnehmen. Das CACIB (Certificat d’Aptitude au Championnat International de Beauté) können sie jedoch erst nach ihrer endgültigen Anerkennung durch die FCI erhalten. 

Wie viele Hunderassen gibt es laut anderen Zuchtverbänden?

Die FCI ist zwar der größte und wichtigste kynologische Dachverband. Der einzige ist sie jedoch nicht. Weitere große Verbände sind zum Beispiel der AKC aus den USA und der KC aus Großbritannien. Der AKC und der KC erkennen jeweils etwa 200 Hunderassen an, womit sie deutlich unter den Zahlen der FCI liegen.


Davon abgesehen gibt es aber auch noch andere Zuchtverbände wie den ursprünglich in den USA gegründeten UKC, der knapp 450 unterschiedliche Hunderassen anerkennt, sowie diverse Hunderassen, die noch auf Anerkennung durch einen der großen Verbände warten.

Welche Hunderassen sind besonders beliebt?

Die Anzahl an Tieren unterscheidet sich je nach Hunderasse zum Teil ganz erheblich. Legt man die Welpenstatistik des Verbands für das Deutsche Hundewesen (VDH) zugrunde, liegt der Deutsche Schäferhund mit 10.003 neugeborenen Welpen in 2020 mit deutlichem Abstand auf Platz 1 der beliebtesten Hunderassen Deutschlands.


Auf Platz 2 kommt der Teckel (Dackel) mit 6.660 Geburten. Die Plätze 3 und 4 belegen der Deutsch Drahthaar sowie der Labrador mit jeweils mehr als 3.000 neugeborenen Welpen und auf den Plätzen 5 und 6 folgen der Pudel und der Golden Retriever mit jeweils mehr als 2.000 neugeborenen Tieren im Jahr 2020.


Die Welpenstatistik des VDH liefert natürlich keine Informationen dazu, wie viele Exemplare es von einer bestimmten Hunderasse insgesamt gibt. Sie gibt aber zumindest einen Hinweis darauf, welche Rassen beliebt sind. Zieht man andere Daten, wie zum Beispiel die Registrierungsstatistik von Tasso heran, können die Rassen auf den vorderen Plätzen durchaus variieren.


Laut Tasso war der Deutsche Schäferhund 2020 der drittbeliebteste Hund in Deutschland, während der Labrador den zweiten Platz belegte. Auf den Plätzen 4 bis 6 folgten die Französische Bulldogge, der Chihuahua und der Australian Shepherd. Auf dem ersten Platz der am häufigsten in der Datenbank von Tasso registrierten Hunde liegt hingegen der Mischling, der sehr wahrscheinlich auch im Hinblick auf die Gesamtzahl der in Deutschland lebenden Hunde am beliebtesten sein dürfte.

Artgerechtes Hundefutter für alle Rassen

Die verschiedenen Hunderassen unterscheiden sich nicht nur hinsichtlich ihres Aussehens mitunter deutlich voneinander. Darüber hinaus können auch die Ernährungsbedürfnisse von Rasse zu Rasse bisweilen stark variieren. Um die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihres Vierbeiners optimal zu fördern, ist es sehr wichtig, dass Sie diesen Umstand bei der Fütterung berücksichtigen.


Im Sortiment von Bellfor finden Sie für jede Hunderasse das richtige Futter. Nutzen Sie für die Wahl der passenden Produkte für Ihren Hund am besten unseren praktischen Online-Ernährungsberater oder rufen Sie uns an und lassen Sie sich von unseren Futterexperten kostenlos beraten.

Wie viel Hunderassen gibt es - unser Fazit

Wie Sie sehen, lässt sich die Frage, wie viele Hunderassen es auf der Welt gibt, gar nicht so einfach beantworten, wie man im ersten Moment denken könnte. Während die FCI als wichtigster kynologischer Dachverband etwa 350 Hunderassen anerkennt, erkennen andere Verbände nur rund 200 oder auch deutlich über 400 Hunderassen an.


Je nach Verband können die Zahlen also mitunter deutlich variieren. All die Mischlinge, die selbstverständlich nicht als eigenständige Hunderassen zählen, sind dabei noch nicht einmal berücksichtigt.


Letztlich spielt aber all das eigentlich auch keine Rolle. Denn natürlich ist jeder Hund, ob Mischling oder Rassehund, etwas ganz Besonderes und kann für seinen Besitzer zu einem guten Freund und einem wichtigen Familienmitglied werden.

War diese Seite hilfreich?

Eine Rezension schreiben

Schlecht
Gut
watsapp-button-icon
Black friday
Der Black Friday
2022
Bis zum Ende des Black Friday
00
Tage
00
Stunden
00
Minuten
00
Sekunden
Black friday
bellfore motive