Kostenlose Beratung und Bestellung
02222-8039975

Versand innerhalb

24 Stunden

Versandkostenfrei

ab 10,00€

Testphase

100 Tage

Cocker Spaniel: Hundefutter und Rasseportrait

Banner mit Cocker Spaniel

Cocker Spaniel

Der English Cocker Spaniel ist eine mittelgroße Hunderasse aus Großbritannien. Er wurde ursprünglich für die Vogeljagd gezüchtet und wird von der FCI als Stöberhund in Gruppe 8, Sektion 2 geführt.


Der Cocker Spaniel wird nach wie vor als Jagdhund eingesetzt. Darüber hinaus hat er sich allerdings auch zu einem ausgesprochen beliebten Familienhund entwickelt. 

Geschichte des Cocker Spaniels

Der English Cocker Spaniel stammt ursprünglich von spanischen Vogelhunden ab und zählt zu den ältesten Hunderassen überhaupt. Der britische Kennel Club erkannte den Cocker Spaniel bereits 1873 als eigenständige Rasse an. Die ersten kontinentalen Verbände folgten im frühen 20. Jahrhundert. 


Seinen Namen verdankt der Cocker Spaniel dem englischen Wort für Waldschnepfe (woodcock). Diese zählte zu jenen Vogelarten, bei deren Jagd die flinken Vierbeiner ursprünglich eingesetzt wurden. 


Zwischenzeitlich wurde der Cocker Spaniel vermehrt als Ausstellungshund gezüchtet, wodurch er seine Leistungsfähigkeit bei der Jagd zum Teil einbüßte. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, wurde sein Rassestandard in der Vergangenheit mehrfach angepasst.


Heute ist der Cocker Spaniel weit mehr als nur ein klassischer Jagdhund. Darüber hinaus ist er nicht nur in Deutschland ein überaus beliebter Familien- und Begleithund, der von seinen Haltern unter anderem aufgrund seines fröhlichen und aufgeweckten Wesens geschätzt wird.

Merkmale des Cocker Spaniels

Die normale Lebenserwartung des English Cocker Spaniels liegt zwischen 12 und 15 Jahren. Rüden erreichen eine Widerristhöhe von bis zu 41 Zentimetern, während weibliche Tiere mit maximal 39 Zentimetern etwas kleiner werden. Das Gewicht bewegt sich bei beiden Geschlechtern in einem Bereich von 12,5 bis 14,5 Kilo. 


Der Körperbau des Cocker Spaniels wirkt kompakt. Er besitzt einen tiefen Brustkorb sowie einen geraden Rücken, der im Lendenbereich leicht abfällt. Die Nase und die Augen des Cocker Spaniels sind recht groß. Während die Augen entweder dunkel oder haselnussbraun sein können, orientiert sich die Farbe seiner Nase an der Färbung des Fells.


Neben einer eckigen Schnauze sowie einem muskulösen Kiefer ist der Kopf des Cocker Spaniels vor allem durch seine typischen langen Hängeohren gekennzeichnet. 


Der Cocker Spaniel hat ein weiches, eng anliegendes Fell, das am Bauch, an der Rute sowie den Ohren und der Brust vergleichsweise lang ist. Eine regelmäßige Fellpflege ist daher wichtig und sollte auch ein gelegentliches Kürzen der Haare beinhalten.


Hinsichtlich der Fellfarbe erlaubt der Rassestandard des Cocker Spaniels zahlreiche Varianten. Neben einfarbig roten und schwarzen Tieren sind auch zweifarbige und dreifarbige Exemplare in unterschiedlichen Färbungen gestattet.

Der American Cocker Spaniel

Neben dem hier beschriebenen English Cocker Spaniel wurde im Laufe der Jahre auch eine amerikanische Variante entwickelt. Da es sich dabei in erster Linie um einen Gesellschaftshund handelt, stand die Leistungsfähigkeit bei der Zucht des American Cocker Spaniels nie im Vordergrund.


Im Vergleich zu seinem englischen Vorfahren ist er etwas kleiner und hat zudem ein deutlich längeres Fell. Trotz seines durchaus vorhandenen Jagdtriebs eignet sich der American Cocker Spaniel nicht als Jagdhund und wird daher nahezu ausschließlich als Gesellschaftshund gehalten.

Cocker Spaniel Wesen und Charakter

Cocker Spaniel Wesen und Charakter

Der English Cocker Spaniel erweist sich im Alltag als neugieriger und lernwilliger Begleiter, der seinem Besitzer ausgesprochen treu ergeben ist. Ausgiebiges Kuscheln liebt er ebenso wie gemeinsames Herumtoben. 


Besonders gerne stöbert der Cocker Spaniel jedoch im Gebüsch. Dort ist er ganz in seinem Element und kann seinen Instinkten freien Lauf lassen. Aufgrund seines stark ausgeprägten Jagdtriebs ist es allerdings durchaus ratsam, ihn dabei nicht aus den Augen zu lassen und je nach Gehorsamkeit gegebenenfalls auch eine Schleppleine zu verwenden.


Mit seinem fröhlichen Wesen schafft er es mit Leichtigkeit, die Menschen in seiner Umgebung für sich zu begeistern. Daran ändert auch die Tatsache, dass der Cocker Spaniel gelegentlich ein wenig starrsinnig ist, nur wenig. Gegenüber Fremden zeigt er sich im Normalfall genauso aufgeschlossen und interessiert wie beim Kontakt mit anderen Haustieren oder Artgenossen, die er beim Gassi gehen kennenlernt. 

Aktivitäten mit dem Cocker Spaniel

Der Cocker Spaniel ist ein klassischer Jagdhund, der auch heute noch alle Eigenschaften für seinen ursprünglichen Einsatzzweck mitbringt. Das macht sich unter anderem auch in Form seiner ausgeprägten Bellfreude, die bei der Wohnungshaltung durchaus zu Problemen mit den Nachbarn führen kann, bemerkbar.


Unabhängig davon werden die meisten Cocker Spaniel heute als reine Familienhunde gehalten, während ihre Bedeutung für die Jagd immer weiter abnimmt.

Wer sich für die Haltung eines Cocker Spaniels entscheidet, sollte den hohen Bewegungsdrang der agilen Vierbeiner bedenken. Gemütliche Spaziergänge genügen nicht, um diesen zu stillen. Stattdessen ist es ratsam, mit Hundesport für Beschäftigung zu sorgen.  

Für den Cocker Spaniel eignen sich zum Beispiel folgende Hundesportarten sehr gut:

Cocker Spaniel Krankheiten

Wie bei vielen Rassehunden besteht auch beim Cocker Spaniel ein erhöhtes Risiko für eine Reihe von Krankheiten, die Besitzer der liebenswerten Vierbeiner kennen sollten.

Insbesondere folgende Gesundheitsprobleme können beim Cocker Spaniel auftreten:

  • Die Cockerwut ist eine vermutlich erblich bedingt Erkrankung, die sich durch grundlos auftretende Aggressionsanfälle bemerkbar macht.
  • Aufgrund ihrer behaarten Lider neigen Cocker Spaniel verstärkt zu Augenproblemen wie Bindehautentzündungen.
  • Das Kongenitale Vestibularsyndrom verursacht aufgrund einer Fehlbildung des Gleichgewichtsorgans im Innenohr Gleichgewichtsprobleme und kann zu vollständiger Taubheit führen.
  • Lefzenekzeme, die eine nässend-eitrige Entzündung an der Unterlippe verursachen, sind beim Cocker Spaniel ebenfalls weit verbreitet.
  • Aufgrund der großen, stark behaarten Ohren besteht beim Cocker Spaniel zudem ein erhöhtes Risiko für Ohrenentzündungen sowie einen Befall mit Ohrmilben.

Die richtige Ernährung für den Cocker Spaniel

Für die Gesundheit Ihres Cocker Spaniels ist eine ausgewogene Ernährung, die den Vierbeiner mit allen notwendigen Nährstoffen in der richtigen Menge versorgt, sehr wichtig. Der genaue Energiebedarf wird durch verschiedene Faktoren, wie zum Beispiel das Alter sowie die Aktivitäten, beeinflusst und sollte daher für jeden Cocker Spaniel individuell ermittelt werden. 


Bellfor Shiimun Calm

Im Sortiment von Bellfor finden Sie für Ihren Cocker Spaniel hochwertiges Hundefutter aus natürlichen Zutaten sowie schmackhafte Hundesnacks als gesunde Belohnung für zwischendurch oder beim Hundesport.

Zusätzlich empfehlen wir Ihnen für Ihren Cocker Spaniel folgende Pflegeprodukte und Nahrungsergänzungen:

  • Bellfor Augenpflege Tropfen eignen sich ideal, um die tägliche Pflege der Augen zu unterstützen und Beschwerden wie Bindehautentzündungen auf schonende Weise entgegenzuwirken.
  • Bellfor Ohrenpflege Tropfen unterstützen Sie bei der Reinigung der empfindlichen Ohren Ihres Cocker Spaniels und leisten so einen wichtigen Beitrag, um Ohrenentzündungen vorzubeugen.
  • Eine natürliche Nahrungsergänzung mit Shiimun Calm kann gestressten und nervösen Hunden dabei helfen, leichter zur Ruhe zu kommen.

Das spezielle Ernährungskonzept von Bellfor bietet Ihnen alles, was Sie brauchen, um die gesunde Entwicklung Ihres Cocker Spaniels bereits in jungen Jahren optimal zu fördern.


Stelle jetzt das Futter für deinen Hund zusammen!

Meine Daten

Hundename
Rasse
Geschlecht*
Weiblich
*Pflichtangaben
Männlich
Kastriert
Ja
Nein
Geburtstag*
*Pflichtangaben

Empfohlene Produkte

Ähnliche Artikel

Eine Rezension schreiben

    Schlecht 
 Gut