Kostenlose Beratung und Bestellung
02222-8039975

Versand innerhalb

24 Stunden

Versandkostenfrei

ab 10,00€

Testphase

100 Tage

Coronavirus beim Hund: das müssen Halter wissen

Coronavirus beim Hund

Coronaviren sind bei Hunden weit verbreitet. Wenn sich ein Vierbeiner damit infiziert, handelt es sich dabei um das Canine Coronavirus (CCV).


Das Ansteckungsrisiko ist vor allem dort besonders hoch, wo mehrere Hunde auf engem Raum gehalten werden.


Wie sich Ihr Hund mit dem Caninen Coronavirus infiziert und welche Folgen das für ihn hat, erklären wir Ihnen im Folgenden. Außerdem erfahren Sie, wie Sie Ihren Vierbeiner auf natürliche Weise schützen können.

Was sind Coronaviren?

Bei Coronaviren handelt es sich um eine Familie von bestimmten Viren, die zur Ordnung Nidovirales gehören und die bereits seit den 1960er Jahren bekannt sind. Coronaviren können nicht nur Menschen, sondern auch Hunde und viele andere Wirbeltiere, wie zum Beispiel Fische und Vögel, befallen.


Eine Infektion mit Coronaviren kann ganz unterschiedliche Folgen haben. Eine Erkrankung der Lungen wie Covid-19 bei Menschen ist nur eines von vielen Krankheitsbildern.


Bei Hunden hat eine Infektion mit dem Coronavirus hingegen eine Entzündung des Darms zur Folge, die sich vor allem mit Durchfall bemerkbar macht.

Coronaviren sind bei Hunden ein weit verbreitetes Problem

Coronaviren sind bei Hunden bereits seit langer Zeit sehr weit verbreitet. Die Erreger werden normalerweise durch den Kontakt mit infiziertem Kot oder kontaminierten Gegenständen aufgenommen.


Einmal in den Körper gelangt, nisten sich die Coronaviren in den Zellen im Darm des Hundes ein. Dort vermehren sie sich, sodass der Vierbeiner schon bald selbst Coronaviren ausscheidet, die dann wiederum auf weitere Hunde übertragen werden können.


Das ist auch der Grund, weshalb Coronaviren vor allem bei Hunden in Gruppenhaltung besonders weit verbreitet sind und dort vermehrt zu Problemen führen können.

Welche Folgen haben Coronaviren für Hunde?

Wenn sich Ihr Hund mit Coronaviren infiziert, handelt es sich dabei um das Canine Coronavirus (CCV). Die Infektion kann unter bestimmten Umständen eine Darmentzündung auslösen und bei betroffenen Hunden zu Durchfall führen.


Sofern Ihr Vierbeiner ansonsten gesund ist, verläuft die Infektion mit Caninen Coronaviren allerdings meist harmlos. Bei ausgewachsenen Hunden treten in vielen Fällen sogar keinerlei erkennbare Symptome auf.


Lediglich bei Welpen und Tieren mit einem bereits geschwächten Immunsystem kann die Erkrankung unter Umständen einen schwereren Verlauf nehmen und zum Beispiel mit Fieber, Dehydratation und Abgeschlagenheit einhergehen.


Doch auch das ist relativ selten und mögliche Todesfälle aufgrund von Coronaviren sind bei Hunden absolute Ausnahmen, mit denen die Mehrzahl der Halter in der Regel nicht rechnen muss.

Kann sich ein Hund mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizieren?

Viele Hundehalter haben die Befürchtung, dass sich ihr Vierbeiner mit dem für Menschen gefährlichen Coronavirus SARS-CoV-2 infizieren kann und im schlimmsten Fall vielleicht sogar an den Folgen von Covid-19 stirbt.


Zum Glück besteht in dieser Hinsicht jedoch kein Anlass zur Sorge. Denn bislang gibt es keine Hinweise, dass Hunde durch den Kontakt mit dieser Art von Coronaviren erkranken können.


Selbst wenn Sie persönlich von einer Infektion mit Covid-19 betroffen sein sollten, besteht für Ihren Hund nach derzeitigen wissenschaftlichen Erkenntnissen somit keine Ansteckungsgefahr.

Bellfor Gastro Relax Pulver

Coronavirus beim Hund: Behandlung und Prognose

Sofern Ihr Hund aufgrund einer Infektion mit dem Caninen Coronavirus an Durchfall leidet, ist ein vorübergehender Futterentzug für ein bis zwei Tage meist ratsam. Zusätzlich kann eine Nahrungsergänzung mit Bellfor Gastro Relax dabei helfen, die Beschwerden in den Griff zu bekommen.


Sollte der Durchfall trotz dieser Maßnahmen nicht verschwinden, empfehlen wir Ihnen, einen Tierarzt aufzusuchen. Dieser kann Ihrem Hund bei Bedarf eine Infusion als Ausgleich für den Flüssigkeitsverlust verabreichen.


Zudem wird der Veterinär dem Vierbeiner falls nötig Virostatika gegen die Virusinfektion sowie Antibiotika als Schutz vor einer möglichen Sekundärinfektion verordnen.


In den allermeisten Fällen lässt sich eine Infektion mit Coronaviren auf diese Weise selbst bei einem schweren Verlauf gut behandeln, sodass Ihr Hund die Erkrankung schon bald überstanden haben sollte.

Wie Sie Ihren Hund vor Coronaviren schützen können

Ob sich Ihr Hund mit Caninen Coronaviren infiziert und welche Folgen das für ihn hat, hängt im Wesentlichen vom Immunsystem des Vierbeiners ab. Ein Hund mit starken Abwehrkräften erweist sich als deutlich unempfindlicher, während Tiere mit Vorerkrankungen und Welpen grundsätzlich eher gefährdet sind.


Bellfor Shiimun Immun Pulver

Um Ihren Hund vor Coronaviren zu schützen, ist es daher wichtig, für ein funktionsfähiges Immunsystem zu sorgen. Neben einer ausgewogenen Ernährung kann zu diesem Zweck eine Nahrungsergänzung mit Shiimun Immun sinnvoll sein.


Shiimun Immun ist ein natürliches Nahrungsergänzungsmittel, das wir speziell zur Unterstützung der Abwehrkräfte von Hunden entwickelt haben. Das Präparat versorgt Ihren Vierbeiner mit zahlreichen Nährstoffen aus natürlichen Zutaten und kann so einen wertvollen Beitrag zur Stärkung des Immunsystems leisten.

Coronavirus beim Hund - unser Fazit

Wie Sie sehen, sind Coronaviren für Hunde vergleichsweise harmlos. Das gilt sowohl für SARS-CoV-2 als auch für das Canine Coronavirus, das bei Hunden zum Teil Symptome wie Durchfall und Fieber auslösen kann. Mit einem starken Immunsystem lassen sich die Beschwerden ohnehin meist gut verhindern, sodass Sie eine mögliche Infektion mit dem Caninen Coronavirus bei Ihrem Hund in vielen Fällen noch nicht einmal bemerken werden.


Stelle jetzt das Futter für deinen Hund zusammen!

Meine Daten

Hundename
Rasse
Geschlecht*
Weiblich
*Pflichtangaben
Männlich
Kastriert
Ja
Nein
Geburtstag*
*Pflichtangaben

Empfohlene Produkte

Ähnliche Artikel

Eine Rezension schreiben

beachten Sie bitte: HTML wird nicht übersetzt!
    Schlecht 
 Gut