info-icon-24
Täglicher Versand
Mo - Fr
info-icon-cost
Versandkostenfrei
ab 10,00€
info-icon-time
Testphase
100 Tage
Kostenlose Beratung und Bestellung
warencorb Ihr Warenkorb 0 Produkt - 0.00 EUR
Warenkorb ist noch leer.

Welpenfutter: gesunde Ernährung für Hunde von klein auf

Welpenfutter: gesunde Ernährung für Hunde von klein auf

Der Einzug eines Welpen ist sowohl für den kleinen Vierbeiner als auch für seine neue Familie ein aufregendes Ereignis. Neben der Erziehung des Welpen spielt insbesondere die richtige Ernährung in den nächsten Monaten eine entscheidende Rolle.


Fütterungsfehler können gerade für heranwachsende Hunde fatale Folgen haben und schlimmstenfalls dauerhafte Gesundheitsprobleme verursachen. Worauf Sie bei der Ernährung Ihres Welpen achten müssen, erklären wir Ihnen im Folgenden.

Wichtige Tipps für die Fütterung Ihres Welpen auf einen Blick

Um künftige Gesundheitsprobleme aufgrund von Fehlern bei der Ernährung Ihres Welpen zu vermeiden, müssen Sie als frischgebackener Hundehalter einiges beachten und Ihren Welpen von Anfang an richtig füttern.

Folgende Punkte sind für eine bedarfsgerechte Welpenfütterung besonders wichtig:

  • Im Gegensatz zu normalem Futter ist die Zusammensetzung von Welpenfutter speziell an die Bedürfnisse von Junghunden angepasst.
  • Die zusätzliche Gabe von Mineralstoffpräparaten ist unnötig und kann der Gesundheit des Vierbeiners ernsthaft schaden.
  • Ein Welpe, der seine Futtermenge selbst bestimmen darf, wächst meist zu schnell und neigt eher zu Übergewicht.
  • Ein hochwertiges Welpenfutter enthält weder Weizen und Zucker noch künstliche Aromen und Konservierungsstoffe.
  • Hundeleckerlis enthalten eine nicht zu unterschätzende Kalorienmenge, die bei den Hauptmahlzeiten berücksichtigt werden muss.
  • Mehrere kleine Mahlzeiten zu festen Fütterungszeiten helfen bei Welpen dabei, Verdauungsprobleme zu vermeiden.
  • Der Umstieg auf Futter für erwachsene Hunde sollte erst vollzogen werden, wenn der Vierbeiner ausgewachsen ist.

Warum junge Hunde spezielles Welpenfutter brauchen

Beachten Sie, dass sich die Ernährungsbedürfnisse von Welpen recht deutlich von denen ihrer ausgewachsenen Artgenossen unterscheiden. Dieser Umstand spiegelt sich selbstverständlich auch in der Zusammensetzung des Futters für Welpen und ausgewachsene Hunde wider.


Um Ihren Junghund bedarfsgerecht zu versorgen, müssen Sie zwingend ein spezielles Welpenfutter verwenden. Welpenfutter ist besonders energie- und proteinreich, sodass Ihr Welpe während des Wachstums optimal versorgt ist. Zudem besitzt es einen angepassten Gehalt an Calcium und Phosphor, was für die Knochengesundheit entscheidend ist.

Wann ein Wechsel zu einem anderen Welpenfutter sinnvoll ist

Seien Sie sich darüber im Klaren, dass der Einzug bei Ihnen für den Welpen mit großem Stress verbunden ist. Immerhin wurde der kleine Vierbeiner gerade von seiner Mutter getrennt und muss sich jetzt an eine vollkommen fremde Umgebung gewöhnen.


Um zusätzlichen Stress und damit einhergehende Verdauungsprobleme wie Durchfall bei Ihrem Welpen zu vermeiden, sollten Sie daher keinesfalls direkt einen Futterwechsel vornehmen. Geben Sie dem Vierbeiner erst einmal zwei Wochen Zeit, sich an alles zu gewöhnen und mit Ihnen warm zu werden. Behalten Sie in dieser Eingewöhnungsphase das Futter, das der Welpe vom Züchter kennt, bei.


Hat sich der kleine Hund bei Ihnen eingelebt, können Sie dann schließlich nach und nach auf ein anderes Welpenfutter umsteigen. Nehmen Sie sich für den Futterwechsel etwa eine Woche Zeit. Mischen Sie am ersten Tag 80 Prozent des alten mit 20 Prozent des neuen Welpenfutters. Erhöhen Sie den Anteil des neuen Futters jeden Tag ein wenig, bis sich am Ende nur noch das neue Welpenfutter im Napf Ihres Hundes befindet.

Warum ein fester Essensplan für Welpen wichtig ist

Es ist wichtig, dass Sie Ihrem Vierbeiner von Anfang an feste Tagesabläufe bieten, um ihm Sicherheit zu geben. Das schließt nicht zuletzt auch feste Zeiten für die Mahlzeiten des Welpen mit ein.


Ein fester Ernährungsplan für Welpen trägt dazu bei, dass Ihr Hund sein Futter optimal verdauen kann und zwischen seinen Mahlzeiten weniger dazu neigt, bei Ihnen zu betteln.

Wie oft sollte man einen Welpen füttern?

Das Verdauungssystem von Welpen ist am Anfang noch recht empfindlich. Vermeiden Sie es daher, dem Vierbeiner zu große Portionen auf einmal zu geben. Während der ersten sechs Lebensmonate ist eine Aufteilung der Futtermenge für den Welpen auf vier Mahlzeiten sinnvoll.


Danach können Sie das Futter dann auf drei Mahlzeiten aufteilen. Für ausgewachsene Tiere genügen dann schließlich ein bis zwei Mahlzeiten am Tag. Große Hunderassen bilden hier jedoch eine Ausnahme. Um das bei ihnen von Natur aus erhöhte Risiko für eine Magendrehung zu senken, ist es sinnvoll, sie dauerhaft dreimal täglich zu füttern.

Wieviel Futter braucht ein Welpe?

Wieviel Futter ein Hund braucht, hängt von verschiedenen Faktoren wie dem Alter, dem Gewicht und der körperlichen Aktivität des Vierbeiners ab. Das gilt natürlich auch für Welpen, bei denen einer bedarfsgerechten Futtermenge eine besondere Bedeutung zukommt.


Wenn Sie Ihrem heranwachsenden Hund zuviel Futter geben, hat das ein zu schnelles Wachstum zur Folge. Da die Knochen und die Gelenke des jungen Vierbeiners dabei nicht mithalten können, besteht dadurch ein hohes Risiko für Fehlbildungen des Bewegungsapparats. Vor allem große Hunderassen sind in dieser Hinsicht besonders gefährdet.


Um das zu vermeiden, ist es daher sehr wichtig, bei Ihrem Vierbeiner auf eine bedarfsgerechte Futtermenge zu achten und es nicht dem Welpen zu überlassen, wieviel er frisst.


Der Fütterungshinweis auf der Verpackung unseres Welpenfutters dient Ihnen dabei als Richtwert, um zum Beispiel abschätzen zu können, wieviel Gramm Trockenfutter Ihr Welpe pro Tag in etwa braucht. Entsprechende Angaben finden sich natürlich auch auf der Verpackung des Nassfutters, wobei die empfohlene Futtermenge aufgrund der im Vergleich zu Trockenfutter niedrigeren Energiedichte entsprechend höher ausfällt.

Nassfutter oder Trockenfutter für Welpen: Was ist besser?

Bei der Ernährung des kleines Vierbeiners stehen Sie nicht zuletzt auch vor der Entscheidung, ob Sie Ihrem Welpen Nassfutter oder Trockenfutter geben sollten.


Trockenfutter für Welpen hat natürlich den Vorteil, dass es sich leicht lagern und einfach portionieren lässt. Zudem ist es im Vergleich zu Nassfutter für Welpen in der Regel etwas günstiger. Viele Hundehalter geben Welpen Trockenfutter daher den Vorzug.


Sofern das Welpenfutter Ihrer Wahl als Alleinfuttermittel gekennzeichnet ist und eine gute Qualität besitzt, können Sie Ihren Welpen aber grundsätzlich mit beiden Varianten ausgewogen ernähren. Für welches Futter Sie sich für Ihren Welpen entscheiden, bleibt daher Ihnen überlassen.

Wann dürfen Welpen normales Hundefutter fressen?

Um ein gesundes Wachstum sicherzustellen, ist es wichtig, dass Sie nicht zu früh von Welpenfutter zu einem Futter für ausgewachsene Hunde wechseln. Wann der richtige Zeitpunkt für die Umstellung gekommen ist, hängt hauptsächlich von der Rasse ab.


Während kleine Hunde nach etwa einem Jahr ausgewachsen sind, wachsen große Hunderassen zum Teil bis zu einem Alter von zwei Jahren. Letztere benötigen daher entsprechend länger Welpenfutter, beziehungsweise ein Futter für heranwachsende Hunde.

Bestes Welpenfutter von Bellfor

Wenn Sie Ihren Welpen von klein auf optimal versorgen wollen, liegen Sie mit Welpenfutter von Bellfor genau richtig. Wir bieten Ihnen eine Auswahl an hochwertigen Sorten für Welpen und heranwachsende Hunde, deren Zusammensetzung perfekt an die besonderen Ernährungsbedürfnisse von Jungtieren angepasst ist.


Darüber hinaus finden Sie in unserem Sortiment unter anderem auch gut bekömmliche Welpenmilch aus sorgfältig ausgewählten Zutaten wie Ziegenvollmilchpulver. Mit Welpenfutter von Bellfor leisten Sie einen wertvollen Beitrag zu einem gesunden Wachstum Ihres Hundes.


Bellfor Welpenfutter kennenlernen.

Expertentipp für starke Abwehrkräfte beim Welpen

Neben hochwertigem Welpenfutter und Welpenmilch haben wir mit Bellfor Immun Junior übrigens auch eine besondere Nahrungsergänzung für Welpen entwickelt. Bellfor Immun Junior enthält sorgfältig ausgewählte Zutaten, die Ihren kleinen Vierbeiner mit zahlreichen wertvollen Nährstoffen versorgen und so dazu beitragen, das Immunsystem des heranwachsenden Hundes zu unterstützen.


Bellfor Immun Junior kennenlernen.

War diese Seite hilfreich?

Eine Rezension schreiben

Schlecht
Gut
Ernährungsberater
Meine Daten
Normal

Rippen tastbar mit geringer Fettabdeckung, von oben betrachtet Taille erkennbar, von der Seite sichtbare Anhebung der Bauchlinie vor dem Becken.

Meine Gewicht
Mein Aktivität
Das Hundefutter sollte für folgendes nicht enthalten
Gemüse und Getreide
Fleisch und Fisch
Sonstiges
Gesundheitsprobleme
Besondere Bedürfnisse Ihres Hundes

Empfohlene Produkte

watsapp-button-icon
Black friday
Der Black Friday
2022
Bis zum Ende des Black Friday
00
Tage
00
Stunden
00
Minuten
00
Sekunden
Black friday
bellfore motive