Kostenlose Beratung und Bestellung

02222-8039975

Versand innerhalb

24 Stunden

Versandkostenfrei

ab 10,00€

Testphase

100 Tage

Was Sie tun können, wenn Ihr Welpe plötzlich Durchfall hat

Welpen Durchfall Immunsystem

Es ist soweit. Endlich haben Sie Ihren Welpen vom Züchter geholt. Die Freude über das neue Familienmitglied ist groß. Doch plötzlich bemerken Sie, dass das Tier nur wenig Appetit hat und an Gewicht verliert. Häufig kommt es gleichzeitig zu Durchfall oder breiigem Kot. 

Die Vermutung liegt also nahe, dass Ihr Welpe sein Futter nicht richtig verträgt. Selbst die meisten Tierärzte empfehlen deshalb einen Futterwechsel. 

Dieser bringt jedoch nur in den seltensten Fällen den gewünschten Erfolg. Denn meist ist nicht eine plötzliche Futtermittelunverträglichkeit das Problem und ein Wechsel des Futters deshalb überflüssig.

Woran die Verdauungsprobleme stattdessen liegen und was Sie dagegen tun sollten, erklären wir Ihnen in diesem Artikel. 

Die Ernährung von Welpen

Natürlich sollten Sie Ihren Welpen art- und altersgerecht ernähren. Das Futter für den kleinen Vierbeiner sollte möglichst leicht verdaulich sein und ihn mit allen notwendigen Nährstoffen versorgen. Zucker hat im Welpenfutter ebenso wenig etwas zu suchen, wie Getreide oder künstliche Geschmacksverstärker.

Setzen Sie stattdessen auf Futter mit einer hochwertigen und gut verträglichen Proteinquelle, wie zum Beispiel unseren Wiesen-Schmaus Junior mit 74 Prozent frischem Hühnerfleisch und erntefrischen Kartoffeln. 

Die weichen Kroketten sind für Welpen und Junghunde bestens geeignet und dank der hochwertigen Zutaten ist das Futter besonders bekömmlich.

Gutes Futter reicht allein nicht aus

Auch wenn ein gutes Futter für die Entwicklung der kleinen Fellnase wichtig ist, reicht dieses alleine nicht aus, um Beschwerden wie Durchfall zu beseitigen. Denn die wahre Ursache dafür ist in vielen Fällen das Immunsystem. Dieses ist, ähnlich wie bei kleinen Kindern, noch nicht voll ausgebildet. 

Dadurch sind Welpen besonders anfällig. Das gilt vor allem dann, wenn sie unter Stress stehen. Und genau das bedeutet das Verlassen der Mutter und der gewohnten Umgebung für sie. Der Umzug zu Ihnen ist purer Stress, der das Immunsystem schwächt und sich dann in Symptomen wie Durchfall äußert.

Machen Sie ihm die Eingewöhnung leicht

Natürlich können Sie diesen Stress nicht gänzlich vermeiden. Sie können lediglich versuchen, Ihrem Welpen die Umstellung so angenehm wie möglich zu machen. Es ist wichtig, dass Sie sich genug Zeit nehmen, um sich mit ihm zu beschäftigen. Ihn gleich am Anfang stundenlang alleine zu lassen, ist keine gute Idee.

Am besten ist es, wenn Sie sich für den Einzug zumindest ein oder zwei Wochen Urlaub nehmen. Schaffen Sie der kleinen Fellnase eine vertraute Umgebung und etablieren Sie nach und nach feste Gewohnheiten, an denen der Welpe sich orientieren kann. Auch Streicheleinheiten dürfen natürlich nicht fehlen.

So stärken Sie das Immunsystem 

Von Ihrer Geduld und Zuwendung abgesehen, kann es zudem hilfreich sein, die Abwehrkräfte des Welpen mit natürlichen Mitteln zu stärken. Das gilt vor allem dann, wenn die beschriebenen Symptome wie Durchfall auftreten. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen die Nahrungsergänzung mit Bellfor Immun.  

Denn Bellfor Immun enthält eine spezielle Mischung natürlicher Inhaltsstoffe und ist perfekt dafür geeignet, das Immunsystem auf natürliche und schonende Weise zu unterstützen. 

Das Zusammenspiel von Propolis, verschiedenen Kräutern und hochwertigen Aminosäuren aus Insektenprotein liefert dem Welpen genau die Nährstoffe, die er in dieser aufregenden Zeit benötigt.

Dank Bellfor Immun verschwinden daher meist auch die genannten Symptome wie Durchfall sehr schnell.


Empholene Produkte

Eine Rezension schreiben

beachten Sie bitte: HTML wird nicht übersetzt!
    Schlecht 
 Gut