Kostenlose Beratung und Bestellung
02222-8039975

Versand innerhalb

24 Stunden

Versandkostenfrei

ab 10,00€

Testphase

100 Tage

Erste Hilfe beim Hund – so können Sie Ihrem Vierbeiner helfen

Hundesind keine Maschinen. Beim Toben und Spielen kann immer wieder etwaspassieren, woran Sie als Hundebesitzer gar nicht denken. Und auchKrankheiten wie die gefürchtete Magendrehung können Sie und IhrenHund in brenzlige Situationen bringen. Bis Sie beim Tierarzt sindoder dieser vor Ort ist, vergeht kostbare Zeit – Zeit, in der Siemit ersten Hilfsmaßnahmen Ihrem Hund nicht nur die Lage erleichtern,sondern sogar sein Leben retten können. Mit einem Kurs „ErsteHilfe für den Hund“ entschärfen Sie brenzlige Situationen.

Sowas passiert meinem Hund doch nicht!

Dashaben schon viele Hundebesitzer gedacht und lagen damit falsch. Eineder häufigsten Situationen, in denen Ihr Hund verletzt werden kann,ist die Begegnung mit seinesgleichen. Aus dem „der will doch nurspielen“ wird schnell ein erbitterter Machtkampf, bei dem keinernachgeben will. Tiefe Bisswunden sind oft die Folge. Sind Sie in derLage, die Bisswunden gut zu versorgen, auf Blutungen einenDruckverband anzulegen und die Wunde steril abzudecken, haben Sie demTierarzt viel Arbeit abgenommen und eventuell sogar Folgeerkrankungenverhindert.

Undauch Vergiftungen sind keine Seltenheit. Immer öfter lesen Sie vonausgelegten Giftködern. Leider sterben immer wieder Hunde daran –auch, weil Herrchen und Frauchen keine Erste-Hilfe-Maßnahmenergreifen konnten und hilflos waren.

BewahrenSie Ruhe!

Trittso ein Notfall ein, sind Sie genauso im Stress wie Ihr Hund. Dasverschlimmert aber den Zustand meist noch mehr. Wenn Sie wissen, wieSie sich verhalten müssen und was Sie tun können, gibt es Ihnenmehr Sicherheit und Ruhe, die sich auch auf den Hund überträgt.

Wennjeder Handgriff sitzt und Sie auch schon mal am gesunden Hund geübthaben, Ihr Hund weiß, dass er beim Fieber oder Puls messen nicht inPanik geraden muss und Sie vielleicht auch eine kleine Hundeapothekezu Hause haben, bleiben Sie gelassener.

EineVersicherung kann Tierarztkosten sparen

Inden meisten Fällen werden Sie nach der Erstversorgung nicht um denTierarztbesuch herumkommen. Die Kosten für den Tierarzt können jenach Verletzung oder Erkrankung sehr horrend werden. Das sollten Sieschon bedenken, wenn Sie sich das Tier anschaffen.

LegenSie sich für Notfälle auch unbedingt eine Hunde-Krankenversicherungoder zumindest eine OP-Versicherung für Tiere zu. Mit einerVersicherung für Tiere wissen Sie, dass Sie die Kosten nicht alleintragen müssen. Ein Anbieter, der beide Lösungen anbieten ist zumBeispiel Petplan

Wozuso ein Erste-Hilfe-Kurs für Hunde und Besitzer gut ist

In einem Erste-Hilfe-Kurs für Hunde erlernen Sie die Handgriffe, die Sie im Falle einerVerletzung oder Erkrankung benötigen. Sie erhalten aber auch ganzeinfache Anleitungen wie für das Messen der Temperatur. AlsHundebesitzer sollten Sie die notwendigen Maßnahmen kennen, um eineErstversorgung vornehmen zu können, bis Sie Ihren Hund zum Tierarztbringen können. Das bietet Ihnen mehr Sicherheit inNotfallsituationen.


Empfohlene Produkte

Ähnliche Artikel

Eine Rezension schreiben

beachten Sie bitte: HTML wird nicht übersetzt!
    Schlecht 
 Gut