Kostenlose Beratung und Bestellung
02222-8039975

Versand innerhalb

24 Stunden

Versandkostenfrei

ab 10,00€

Testphase

100 Tage

Akita Inu

Akita Inu Banner

Der Akita Inu stammt aus Japan und wurde dort ursprünglich vor allem als Jagdhund gezüchtet. Die FCI ordnet den Akita Inu in Gruppe 5 ein. Diese große Hunderasse hat einen ausgeprägten Jagdtrieb, erweist sich ihrem Besitzer gegenüber in der Regel jedoch als ausgesprochen treu und loyal.

Merkmale des Akita Inu

Das Gewicht des Akita Inu bewegt sich üblicherweise zwischen 35 und 40 Kilogramm. Die Widerristhöhe sollte bei Rüden ungefähr 67 und bei Hündinnen circa 61 Zentimeter betragen, wobei der Rassestandard in beide Richtungen eine Toleranz von drei Zentimetern gewährt.

Der Akita Inu hat einen kräftigen Körperbau sowie einen kompakten Kopf mit mittelgroßem Fang und ausgeprägtem Stopp.

Sein Schwanz ist buschig und wird eingerollt getragen. Die Ohren des Akita Inu sind leicht abgerundet, dreieckig und stehen ein wenig nach vorne. Die Augen sind mandelförmig.

Der Akita Inu verfügt über ein hartes, gerades Deckhaar mit einer weichen und dichten Unterwolle. Die Fellfärbung ist entweder weiß, rot, sesam oder gestromt, wobei an Beinen, Brust, Kopf sowie der Unterseite von Rute und Bauch stets weiße Abzeichen vorhanden sein sollten.

Die Lebenserwartung dieser Rasse liegt zwischen 10 und 15 Jahren.

Akita Inu Wesen und Charakter

Akita Inu Wesen und Charakter

Der Akita Inu ist intelligent und zeichnet sich durch eine starke Persönlichkeit und einen starken Willen aus.

Aufgrund seines dominanten Wesens trifft er gerne mal eigene Entscheidungen, anstatt seinem Halter blind zu gehorchen. Bekommt er die notwendige Aufmerksamkeit und wird gut geführt, ist der Akita Inu seinem Herrchen oder Frauchen gegenüber dennoch äußerst loyal und treu.

Ursprünglich wurde der Akita Inu als Jagdhund (zum Beispiel für die Bärenjagd) und als Zug- und Wachhund eingesetzt. Ihren ausgeprägten Jagdtrieb hat sich diese Hunderasse nach wie vor erhalten. Besitzer eines Akita Inu sollten sich daher darauf einstellen, diesen in irgendeiner Form zu befriedigen. Möglich wäre zu diesem Zweck beispielsweise eine geeignete Hundesportart.

Generell bevorzugt der Akita Inu eher ein ruhiges Umfeld und kann auf den Kontakt mit anderen Hunden sehr gut verzichten.

Aktivitäten mit dem Akita Inu

Der Akita Inu ist ein robuster und charakterstarker Gebrauchshund. Er eignet sich unter anderem als Blindenhund sehr gut.

Die Kombination aus dichtem Fell, Kraft und Gesundheit machen den Akita Inu zudem zu einem ausgezeichneten Schlittenhund.

Zudem liebt er unter anderem Beutespiele und lange Spaziergänge. Den Akita Inu immer voll auszulasten, ist in der Regel allerdings nicht notwendig.

Wer mit einem Akita Inu Hundesport betreiben möchte, könnte zum Beispiel eine der folgenden Sportarten wählen:

  • Dogdancing
  • Dogtrekking

Akita Inu Krankheiten

Auch wenn es sich beim Akita Inu um eine ausgesprochen gesunde und robuste Hunderasse handelt, gibt es leider zwei Krankheiten, die vermehrt auftreten können.

Krankheiten die für den Akita Inu typisch sind:

  • Vogt-Koyanagi-Harada-Syndrom (VKH): Eine Autoimmunerkrankung, die unter anderem eine Schädigung der Augen sowie eine Depigmentierung der Haut zur Folge haben kann
  • Sebadenitis: Diese Krankheit zerstört die Talgdrüsen in der Haut des Hundes und führt zudem unter anderem zu Haarausfall

Große Hunderassen wie der Akita Inu neigen außerdem dazu, sogenannte Liegeschwielen zu bekommen.

Akita Inu Futter

Der Akita Inu sollte ein spezielles Futter, das genau an seinen Bedarf angepasst ist, erhalten. Dabei müssen verschiedene Faktoren, wie zum Beispiel Gewicht, Alter und sportliche Aktivitäten berücksichtigt werden.

Ein Hundefutter mit natürlichen Inhaltsstoffen gewährleistet eine gute Verträglichkeit und eine optimale Nährstoffversorgung des Akita Inu.

Zur Unterstützung der Haut- und Fellgesundheit ist darüber hinaus eine Nahrungsergänzung mit Bellfor Haut & Fell zu empfehlen.

Falls es bei Ihrem Hund zu einer Bildung von Liegeschwielen kommen sollte, empfehlen wir diese mit einer Kombination aus Bellfor Pfotenschutzsalbe sowie Haut & Fell zu behandeln.

Das Ernährungskonzept von Bellfor unterstützt die gesunde Entwicklung Ihres Akita Inu bereits von klein auf.


Stelle jetzt das Futter für deinen Akita Inu zusammen!

Meine Daten

Hundename
Rasse
Geschlecht*
Weiblich
*Pflichtangaben
Männlich
Kastriert
Ja
Nein
Geburtstag*
*Pflichtangaben

Empfohlene Produkte

Ähnliche Artikel

Eine Rezension schreiben

beachten Sie bitte: HTML wird nicht übersetzt!
    Schlecht 
 Gut