Kostenlose Beratung und Bestellung
02222-8039975

Versand innerhalb

24 Stunden

Versandkostenfrei

ab 10,00€

Testphase

100 Tage

Hunderatgeber

Erbrechen beim Hund: Ursachen, Behandlung und Vorbeugung

Verdauungsprobleme wie Erbrechen sind bei Hunden keine Seltenheit. Sie können zahlreiche Ursachen haben und sollten keinesfalls auf die leichte Schulter genommen werden. Im Folgenden erfahren Sie, welche Gründe für Erbrechen bei Hunden denkbar sind und was Sie zur Behandlung der Beschwerden unternehmen können. Mögliche Ursachen für Erbrechen beim Hund Genau wie Durchfall kann Erbrechen bei Hunden unzählige Ursachen haben. Es ist daher nicht immer ganz leicht, den genauen Auslöser zu bestimmen...

08.08.2019 Ansichten: 2145

OCD beim Hund erkennen, behandeln und vorbeugen

Bei OCD (Osteochondrosis dissecans) handelt es sich um eine recht verbreitete Erkrankung des Bewegungsapparats von Hunden. OCD tritt vor allem bei mittelgroßen bis großen Hunderassen auf und verursacht bei betroffenen Tieren Lahmheit.Woran Sie OCD bei Ihrem Hund erkennen, welche Ursachen die Krankheit hat und wie sie behandelt wird, erklären wir Ihnen im Folgenden. Außerdem erfahren Sie, wie Sie Ihren Vierbeiner unterstützen und was Sie im Hinblick auf die Vorbeugung von OCD bei Ihrem Hund unter..

19.12.2019 Ansichten: 2106

Hund frisst Gras: mögliche Ursachen und Risiken

Es gibt vermutlich keinen Hund, der nicht von Zeit zu Zeit etwas Gras frisst. Das ist zwar in den meisten Fällen nicht weiter schlimm. Dennoch verunsichert das vermeintlich unnatürliche Verhalten viele Hundehalter. Warum Hunde Gras fressen und ob Sie sich deshalb Sorgen machen sollten, erklären wir Ihnen im Folgenden. Ist es schlimm, wenn ein Hund Gras frisst? Wenn Ihr Hund Gras frisst, ist das zunächst einmal kein Grund zur Sorge. Denn auch wenn es viele Hundehalter..

28.10.2019 Ansichten: 2103

Hund mit Übergewicht: so klappt es mit der Diät

Fettleibigkeit ist in Deutschland weit verbreitet und beschränkt sich längst nicht nur auf uns Menschen. Auch immer mehr Hunde leiden unter Übergewicht und den schlimmen Folgen, die das oft für ihre Gesundheit hat.Obwohl zum Teil auch Krankheiten dafür verantwortlich sein können, trägt in den meisten Fällen der Halter die Schuld daran, dass sein Hund übergewichtig ist. Wie Sie erkennen, ob Ihr Vierbeiner zu dick ist und wie Sie sein Gewicht in den Griff bekommen, erfahren Sie im Folgenden.Überge..

07.05.2019 Ansichten: 2030

Therapiehunde: Ausbildung, Vorteile und Einsatzmöglichkeiten

Tiergestützte Therapieverfahren, bei denen menschliche Therapeuten zum Beispiel durch einen Hund unterstützt werden, gewinnen in der Praxis zunehmend an Bedeutung. In vielen Fällen lassen sich durch den Einsatz eines Therapiehundes tolle Behandlungserfolge erzielen, die ohne den vierbeinigen Helfer möglicherweise nicht machbar gewesen wären. Welche Aufgaben ein Therapiehund hat, in welchen Bereichen er eingesetzt werden kann und wie die Ausbildung zum Therapiehelfer aussie..

18.11.2019 Ansichten: 1952

Zahnwechsel beim Hund: Dauer und mögliche Komplikationen

Genau wie bei Menschen wachsen bei Hunden zunächst die Milchzähne, die dann während des Zahnwechsels von den bleibenden Zähnen ersetzt werden. Oft geht der Zahnwechsel bei Hunden ohne Probleme über die Bühne. Allerdings kann es dabei durchaus auch zu Beschwerden kommen.Wann der Zahnwechsel bei Ihrem Hund beginnt, woran Sie mögliche Komplikationen erkennen und wie Sie dem Vierbeiner in diesem Fall helfen können, erklären wir Ihnen im Folgenden.Milchzähne und bleibende Zähne bei HundenHunde besitz..

31.05.2019 Ansichten: 1929

Gassi gehen: Tipps für entspannte Spaziergänge mit Hund

Hunde benötigen von ihren Haltern viel Aufmerksamkeit. Dazu gehört es auch, täglich mit dem Vierbeiner Gassi zu gehen. Wie oft und wie lange Sie mit Ihrem Hund spazieren gehen sollten, ist je nach Rasse und Alter des Tieres unterschiedlich. Worauf es dabei ankommt, erklären wir Ihnen im Folgenden.Wie oft Sie mit Ihrem Hund Gassi gehen solltenWie oft Sie mit Ihrem Hund Gassi gehen sollten, lässt sich nicht pauschal sagen. Im Wesentlichen ist die Häufigkeit davon abhängig, wann Ihr Hund sein Gesch..

06.05.2019 Ansichten: 1927

Pankreatitis beim Hund

Der Fachbegriff für die Bauchspeicheldrüse lautet Pankreas. Leidet Ihr Hund unter einer Bauchspeicheldrüsenentzündung, spricht man daher auch von einer Pankreatitis. Eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse ist eine ernste Sache, die bei Ihrem Hund eine Reihe von Beschwerden verursachen und schlimmstenfalls sogar zu einem Organversagen führen kann. Welche Ursachen eine Pankreatitis haben kann, woran Sie die Erkrankung erkennen und was für die die Behandlung Ih..

18.12.2019 Ansichten: 1861

Hund zittert: Ursachen und Gegenmaßnahmen

Wenn Ihr Hund zittert, kann das ganz unterschiedliche Gründe haben. In vielen Fällen sind die Ursachen vollkommen harmlos. Es kann allerdings durchaus auch sein, dass das Zittern bei Ihrem Hund ein Anzeichen für ein ernstes gesundheitliches Problem ist und Ihr Vierbeiner dringend medizinisch versorgt werden muss. Es ist daher wichtig, dass Sie wissen, wie Sie erkennen, ob Ihr Hund aus einem unbedenklichen Grund zittert oder das Zittern vielleicht doch ein Grund..

22.01.2020 Ansichten: 1841

Der Geschmackssinn des Hundes

Es ist vermutlich allseits bekannt, dass Hunde bei ihrer Nahrung andere Vorlieben als Menschen haben. Doch schmecken unsere Vierbeiner eigentlich überhaupt etwas?In Anbetracht der Tatsache, dass sie oft alles andere als wählerisch zu sein scheinen und zum Teil sogar Aas oder den Kot anderer Tiere fressen, ist diese Frage durchaus berechtigt.Die Antwort darauf geben wir Ihnen in diesem Artikel. Im Folgenden erfahren Sie alles, was Sie zum Geschmackssinn Ihres Hundes wissen müssen.Auch Tiere haben..

31.07.2019 Ansichten: 1841

Darmverschluss beim Hund erkennen, behandeln und vorbeugen

Ein funktionierender Verdauungstrakt ist für die Gesundheit Ihres Hundes von entscheidender Bedeutung. Verschiedene Probleme können jedoch dazu führen, dass die Verdauung gestört wird. Dazu zählt zum Beispiel ein Darmverschluss, der bei Hunden leider recht häufig vorkommt und massive Beschwerden verursacht. Welche Ursachen ein Darmverschluss bei Hunden haben kann, durch welche Symptome er sich bemerkbar macht und warum er für Ihren Vierbeiner so gefährlich ist, erfah..

22.01.2020 Ansichten: 1831

Ungarischer Jagdhund: Hundefutter und Rasseportrait

Beim Ungarischen Jagdhund, der auch als Magyar Vizsla Kurzhaar bezeichnet wird, handelt es sich um eine große Hunderasse aus Ungarn. Die klassischen Jagdgebrauchshunde werden von der FCI in Gruppe 7, Sektion 1 (kontinentale Vorstehhunde) geführt.Ungarische Jagdhunde zeichnen sich unter anderem durch eine hohe Intelligenz sowie eine ausgezeichnete Fitness aus. Sie eignen sich in erster Linie für aktive und erfahrene Hundehalter. Sofern ihre Besitzer ihren Bedürfnissen gerecht werden, stellen sie ..

09.10.2019 Ansichten: 1799

Zähneputzen beim Hund: so bleibt das Hundegebiss gesund

Ein gesundes Gebiss ist für Hunde unverzichtbar. Denn Zahnprobleme können sehr schmerzhaft sein und darüber hinaus ernste Folgen haben. Wir Menschen wissen, dass tägliches Zähneputzen wichtig ist. Ihr Hund weiß das jedoch nicht.  Die Verantwortung für die Zahngesundheit Ihres Vierbeiners liegt daher voll und ganz bei Ihnen. Im Folgenden zeigen wir Ihnen, worauf Sie achten müssen, wenn Sie Ihrem Hund die Zähne putzen. Warum Sie Ihrem Hund die Zähne putzen sollten Nicht a..

30.05.2019 Ansichten: 1712

Samojede

Der Samojede, zum Teil auch als Samoiedskaia Sabaka bezeichnet, ist eine mittel-große Hunderasse, die ihren Ursprung in Nordsibirien hat. Von dort wurde der Samojede nach England eingeführt, wo Ende des 19 und Anfang des 20. Jahrhunderts mit seiner Zucht begonnen wurde. Von der FCI wird der Samojede in Gruppe 5 geführt.Merkmale des SamojedeDie Lebenserwartung des Samojede liegt bei rund 13 Jahren. Männliche Exemplare erreichen eine Körpergröße von etwa 57 Zentimetern, während Hündinnen mit ungef..

08.07.2019 Ansichten: 1681

Was kostet ein Hund im Monat?

Hunde zählen zu den beliebtesten Haustieren überhaupt. Gleichzeitig sind sie jedoch auch ziemlich teuer. Immerhin schlägt die Anschaffung eines Rassehundes schnell mit mehr als 1.000 Euro zu buche.Nicht viel anders verhält es sich mit der Haltung des Vierbeiners. Auch hier erwarten den Besitzer regelmäßige Kosten, die nicht unterschätzt werden sollten. Doch was kostet ein Hund im Monat eigentlich genau? Wir sind dieser Frage nachgegangen und erklären Ihnen in diesem Artikel, worauf Sie sich..

08.07.2019 Ansichten: 1671

Diensthunde: Einsatzkräfte auf vier Pfoten

Hunde können weit mehr, als nur den treuen Begleiter in Form eines Familienhundes zu geben. Ob als Assistenzhund, als Rettungshund oder gar als Diensthund, der staatliche Organisationen wie die Polizei unterstützt - es gibt zahllose Bereiche, in denen Menschen von den besonderen Fähigkeiten der Vierbeiner profitieren können. So werden Diensthunde beispielsweise seit Langem in zahlreichen Ländern auf der ganzen Welt eingesetzt und leisten mit ihrer Arbeit oftmals einen wichtigen Beitra..

27.11.2019 Ansichten: 1666

Risikogebiete: wo Zecken in Deutschland vorkommen

Zeckenbisse stellen für Mensch und Tier gleichermaßen eine Gefahr dar, wobei Zecken beim Hund aufgrund des Herumtobens auf Wiesen und in Wäldern beinahe noch häufiger zustechen. Allerdings gibt es beim Zeckenvorkommen, beziehungsweise bei den von ihnen übertragenen Krankheiten innerhalb Deutschlands zum Teil recht große Unterschiede, weshalb nicht alle Regionen gleichermaßen als Risikogebiete gelten.  Wo die Gefahr einer Infektion besonders groß ist und wie Sie Ihren Hund vor Zeckenbi..

27.05.2019 Ansichten: 1655

Hund hat Flöhe: Flohbefall erkennen und behandeln

Flöhe bei Hunden sind für Halter ein wahrer Albtraum. Ist der Vierbeiner einmal von ihnen befallen, lassen sich die kleinen Parasiten nur mit großem Aufwand wieder loswerden. Hinzu kommt, dass ein Flohbefall durchaus auch ernste Gesundheitsprobleme nach sich ziehen kann.In diesem Artikel erklären wir Ihnen daher, wie Sie Flöhe bei Ihrem Hund erkennen und behandeln können. Zudem erfahren Sie welche Möglichkeiten Ihnen zur Vorbeugung zur Verfügung stehen.Was sind Flöhe?Bei Flöhen handelt es sich u..

31.05.2019 Ansichten: 1655

Hund abkühlen: unsere Tipps für den Sommer

Im Sommer steigen die Temperaturen in Deutschland nicht selten auf weit über 30 Grad. Das ist zum einen zwar ein tolles Bade- und Urlaubswetter, kann jedoch auch schnell zur Belastung werden.Denn die Hitze macht nicht nur Menschen, sondern auch Hunden zu schaffen. Um ihren Vierbeiner zu schützen, müssen Hundehalter daher im Sommer einige Dinge beachten.In diesem Artikel erklären wir Ihnen, warum hohe Temperaturen eine ernste Gefahr sind. Außerdem zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihren Hund abkühlen kön..

29.07.2019 Ansichten: 1584

Bindehautentzündung beim Hund: Ursachen, Symptome und Behandlung

Bindehautentzündungen sind bei Hunden weit verbreitet. Sie können ganz unterschiedliche Ursachen haben und bei bestimmten Rassen sogar aufgrund anatomischer Besonderheiten auftreten. Sofern die Bindehautentzündung bei betroffenen Hunden zeitnah erkannt und behandelt wird, verläuft sie in den meisten Fällen jedoch harmlos und verursacht keine bleibenden Schäden. Welche Symptome auf eine Bindehautentzündung hinweisen können, welche Auslöser für sie infrage kommen und was für..

19.12.2019 Ansichten: 1516