Kostenlose Beratung und Bestellung
02222-8039975

Versand innerhalb

24 Stunden

Versandkostenfrei

ab 10,00€

Testphase

100 Tage

Darmsanierung beim Hund mit Produkten von Bellfor

Ob breiiger Kot, Durchfall oder Blähungen - die möglichen Beschwerden, die mit Verdauungsproblemen bei Hunden einhergehen, sind zahlreich. Für betroffene Tiere sind sie nicht nur unangenehm.

Auf Dauer können sie auch ernste Folgen für die Gesundheit haben und zum Beispiel zu einer erhöhten Anfälligkeit für Krankheiten führen. Schließlich ist der Darm ein wichtiger Bestandteil des Immunsystems Ihres Hundes.

In bestimmten Situationen kann es daher ratsam sein, eine Darmsanierung beim Hund durchzuführen. Wann das der Fall ist und wie Sie die Darmflora Ihres Hundes wieder aufbauen können, erfahren Sie im Folgenden.

Der Magen-Darm-Trakt des Hundes

Um zu verstehen, warum bei Hunden unter gewissen Umständen eine Darmsanierung sinnvoll sein kann, ist zunächst einmal ein Blick auf das Verdauungssystem der Vierbeiner erforderlich. Zu diesem zählen im Wesentlichen Magen, Dünndarm, Dickdarm und After sowie die an der Verdauung des Futters beteiligten Organe Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse.

Die Verdauung beim Hund

Verdauung beim Hund

Beim Fressen schlingt der Hund die Nahrung herunter. Über die Speiseröhre gelangt sie in den Magen, wo die eigentliche Verdauung beginnt und das Futter mithilfe von Verdauungssäften zersetzt wird. Der dabei entstehende Nahrungsbrei wird über den Magenausgang nach und nach in den Dünndarm weitergeleitet.

Dort findet der Hauptteil der Verdauung statt und Kohlenhydrate, Fette und Proteine werden mithilfe der von der Bauchspeicheldrüse sowie der Gallenblase produzierten Verdauungsenzyme abgebaut, wobei die anschließende Verstoffwechselung von Zucker und Fett von der Leber des Vierbeiners übernommen wird.

Die bei der Verwertung im Dünndarm übrig gebliebenen Reste werden nun in den Dickdarm weitergeleitet. Dort finden noch letzte Abbauprozesse statt, bevor die Abfallprodukte der Verdauung schließlich als Kot ausgeschieden werden. Je nach Verdaulichkeit des Hundefutters und Häufigkeit der Nahrungsaufnahme dauert der komplette Verdauungsprozess bei Hunden etwa 24 bis 36 Stunden.

Die Darmflora des Hundes

Genau wie bei Menschen sind die Darmwände auch bei Hunden von vielen Millionen Bakterien besiedelt. Normalerweise besteht die Darmflora des Hundes aus nützlichen Bakterien, die dem Organismus des Tieres nicht schaden.

Einige davon helfen sogar bei der Verdauung von Nährstoffen und sind zudem zum Teil für die Bildung von Vitaminen notwendig. Andere Bakterien führen wiederum nur dann zu Problemen, wenn die Darmflora des Hundes aus dem Gleichgewicht gerät. Generell krankmachende Darmbakterien gibt es hingegen nur wenige. Zu ihnen zählen beispielsweise Salmonellen.

Mögliche Gründe für eine Darmsanierung beim Hund

Die Darmflora von Hunden ist ein komplexes und normalerweise gut funktionierendes System. Sie spielt für die Verdauung der Nahrung sowie die Gesundheit der Tiere eine wichtige Rolle.

Verschiedene Faktoren können die Darmflora jedoch aus dem Gleichgewicht bringen. Das führt zu Verdauungsproblemen sowie einem geschwächten Immunsystem und kann eine Darmsanierung bei betroffenen Hunden erforderlich machen.

Folgende Ursachen können dazu führen, dass bei Ihrem Hund eine Darmsanierung notwendig wird:

  • Antibiotika
  • Impfungen
  • Wurmkuren
  • Krankheiten
  • Cortison

Darmsanierung beim Hund nach der Gabe von Antibiotika

Antibiotika sind bei vielen Hundekrankheiten ein unverzichtbarer Bestandteil der Behandlung. Ihre Aufgabe besteht darin, Bakterien im Körper abzutöten und so die Heilung zu unterstützen. Allerdings töten Antibiotika nicht nur schädliche, sondern auch nützliche Bakterien ab.

Das führt zu einer Zerstörung der Darmflora, wodurch der Vierbeiner seine Nahrung nicht mehr richtig verdauen kann, das Immunsystem leidet und das Risiko für Krankheiten und einen Befall mit Darmparasiten steigt. Nach einer Behandlung mit Antibiotika sollten Sie bei Ihrem Hund daher unbedingt eine Darmsanierung durchführen.

 Darmsanierung bei Hunden nach Impfungen

Darmsanierung bei Hunden nach Impfungen

Impfungen sind bei Hunden ein wichtiger Bestandteil der Gesundheitsvorsorge. Allerdings stellen sie für den Organismus der Tiere auch eine nicht zu unterschätzende Belastung dar. Das liegt unter anderem daran, dass in ihnen verschiedene schädliche Begleitstoffe, wie zum Beispiel Schwermetalle, enthalten sind.

Diese müssen natürlich aus dem Körper abgeleitet werden. Dabei greifen sie unter anderem auch die Darmflora an und zerstören die dort angesiedelten Bakterien. Um den geschwächten Organismus Ihres Hundes zu unterstützen, ist eine Darmsanierung nach einer Impfung sinnvoll.

Darmsanierung beim Hund aufgrund einer Wurmkur

Viele Halter wissen, wie lästig ein Wurmbefall bei Hunden sein kann. Die Parasiten setzen sich im Darm des Vierbeiners fest und entziehen ihm wichtige Nährstoffe. Für die Behandlung des Wurmbefalls kommen in der Regel chemische Wurmkuren zum Einsatz.

Diese töten die Parasiten zwar ab, greifen gleichzeitig jedoch die Darmflora an und können das Verdauungssystem des Vierbeiners auf diese Weise massiv schwächen. Davon abgesehen, dass es deutlich schonendere Möglichkeiten für die Entwurmung gibt, sollten Sie sich im Anschluss an eine Wurmkur unbedingt um die Darmsanierung bei Ihrem Hund kümmern.

Darmsanierung bei Hunden nach Krankheiten

Der Darm ist ein wichtiger Teil des Immunsystems und für die Abwehr von Krankheitserregern wie Viren und Bakterien von großer Bedeutung. Krankheiten stellen daher nicht zuletzt auch für den Darm des Vierbeiners eine hohe Belastung dar.

Um die geschädigte Darmflora wieder aufzubauen und Ihren Hund optimal bei der Genesung zu unterstützen, sollten Sie sich insbesondere nach längeren Krankheiten intensiv um die Darmsanierung kümmern.

Darmsanierung beim Hund nach einer Behandlung mit Cortison

Eigentlich ist Cortison ein Hormon, das der Körper des Hundes selbst in der Nebennierenrinde bildet. Darüber hinaus kommt es jedoch auch bei der Behandlung verschiedener Krankheiten, wie zum Beispiel Hautentzündungen und Allergien, als Medikament zum Einsatz.

Aufgrund seiner immunsuppressiven Wirkung schwächt Cortison das Immunsystem des Hundes, was zu einer erhöhten Infektanfälligkeit führt. Um dem entgegenzuwirken, ist eine Darmsanierung gerade im Falle einer langfristigen Behandlung mit Cortison sehr wichtig.

Darmsanierung beim Hund mit Produkten von Bellfor

Naturgut

Wie Sie sehen, gibt es zahlreiche Auslöser, die zu Schäden an der Darmflora und damit zu ernsten Gesundheitsproblemen führen können. Eine Darmsanierung hilft dabei, die Darmflora Ihres Hundes neu aufzubauen, damit die Verdauung und das Immunsystem wieder normal funktionieren können.

Wir empfehlen Ihnen zu diesem Zweck, folgende Produkte von Bellfor zu verwenden:

Hundefutter mit Insektenprotein für eine gesunde Verdauung

Im Rahmen der Darmsanierung bei Hunden ist ein gut bekömmliches Hundefutter unerlässlich. Viele Produkte enthalten jedoch ungeeignete Zutaten von minderwertiger Qualität und führen daher oft zu Verdauungsproblemen und Unverträglichkeiten.

Mit unserem Hundefutter mit Insektenprotein aus den Larven der Schwarzen Soldatenfliege entscheiden Sie sich jedoch für ein besonders gut verträgliches Futter, das die Verdauung Ihres Hundes optimal unterstützt und einen wichtigen Beitrag zur Darmsanierung leisten kann.

Sie haben die Wahl zwischen extrudiertem und kaltgepresstem Trockenfutter sowie Nassfutter auf Insektenbasis. Alle drei Sorten sind hypoallergen, sehr gut verdaulich und bestehen ausschließlich aus natürlichen Zutaten.

Bellfor Gastro Relax gegen Verdauungsbeschwerden

Gastro Relax Pulver

Bei Gastro Relax handelt es sich um ein bekömmliches Nahrungsergänzungsmittel, um Verdauungsbeschwerden wie Durchfall bei Hunden entgegenzuwirken.

Sorgfältig ausgewählte Inhaltsstoffe wie Pektin, Rote Beete und Kurkuma unterstützen die Funktionsfähigkeit des Darms auf wirkungsvolle Weise. Gastro Relax eignet sich somit perfekt, um die Darmsanierung bei Ihrem Hund zu unterstützen.

Bellfor Immun für starke Abwehrkräfte

Neben Gastro Relax sowie einer Fütterung mit unserem Hundefutter auf Insektenbasis empfehlen wir Ihnen, das Immunsystem und die Darmsanierung Ihres Hundes mit Bellfor Immun zu unterstützen. Die ausgewählten Inhaltsstoffe versorgen den Körper Ihres Hundes mit wertvollen Proteinen und Mikronährstoffen und können so auf natürliche Weise zu einer Stärkung der Abwehrkräfte beitragen.

Bellfor Immun ist wahlweise als Nahrungsergänzung in Pulverform sowie als schmackhafte Hundekekse erhältlich. Beide Produkte enthalten ausschließlich natürliche Zutaten und sind daher gut bekömmlich.

Darmsanierung beim Hund - Fazit und Vorbeugung

Die Bedeutung eines gesunden Darms wird ebenso häufig unterschätzt, wie die zahlreichen Belastungen, die die Darmflora von Hunden beeinträchtigen können. Eine Darmsanierung ist in den genannten Situationen praktisch unverzichtbar und kann dabei helfen, ernste gesundheitliche Folgen für das Tier zu verhindern.

Achten Sie zudem stets auf eine artgerechte Fütterung, um Verdauungsproblemen und Schädigungen der Darmflora bei Ihrem Hund von vornherein entgegenzuwirken. Das besondere Ernährungskonzept von Bellfor unterstützt Sie dabei zuverlässig und hilft Ihnen, die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihres Vierbeiners bereits von klein auf zu fördern.


Empfohlene Produkte

Ähnliche Artikel

Eine Rezension schreiben

beachten Sie bitte: HTML wird nicht übersetzt!
    Schlecht 
 Gut