Kostenlose Beratung und Bestellung

02222-8039975

Versand innerhalb

24 Stunden

Versandkostenfrei

ab 10,00€

Geld-Zurück-Garantie

100 Tage

Hunderatgeber

Welpenmilch für Hunde: darauf kommt es an

Welpenmilch dient der mutterlosen Aufzucht oder auch als zusätzliche Nahrung für Hundewelpen. Hinsichtlich der Qualität gibt es jedoch große Unterschiede und viele Hundehalter sind sich unsicher, worauf Sie beim Kauf von Welpenmilch achten sollten. Aus diesem Grund erklären wir Ihnen in diesem Artikel, was wirklich wichtig ist und wie Sie eine hochwertige Welpenmilch erkennen können.  Welpen haben besondere Bedürfnisse Bei der Ernährung von Welpen gibt es einiges zu beachten. Eine hohe Q..

09.02.2018 Ansichten: 1229

Dobermann

Der Dobermann ist eine deutsche Hunderasse, die von der FCI in Gruppe 2 geführt wird. Die große Hunderasse wurde ursprünglich als Gebrauchs-, Arbeits- und Wachhund gezüchtet und zeichnet sich unter anderem durch Wachsamkeit und Intelligenz aus. Dobermänner sind auch heute noch als Diensthunde bei Zoll, Bundeswehr und Polizei verbreitet. Merkmale des Dobermanns Beim Dobermann handelt es sich um eine große Hunderasse, bei der die Rüden eine Widerristhöhe von 68 bis 72 Zentimeter un..

21.09.2018 Ansichten: 1219

Mehr Ausdauer für Sporthunde? Das können Sie tun.

Ob Canicross, Schlittenhunderennen oder auch schlicht und einfach regelmäßige ausgedehnte Joggingrunden mit dem Hund. Hundesport liegt im Trend und bringt Hund und Herrchen viel Freude. Damit die Freude auch von Dauer ist, ist es jedoch unerlässlich, in die Gesundheit der sportlichen Fellnase zu investieren. Gerade der Ernährung kommt hier eine besonders wichtige Rolle zu. Und diese stellt Halter von Sporthunden durchaus vor einige Herausforderungen. Worauf Sie dabei achten müssen und wie Si..

17.10.2017 Ansichten: 1112

Chihuahua

Beim Chihuahua handelt es sich um eine kleine Hunderasse aus Mexiko. Genauer gesagt ist der von der FCI in Gruppe 9 geführte Chihuahua sogar die kleinste Hunderasse überhaupt. Trotz ihrer geringen Körpergröße sind Chihuahuas ausgesprochen mutig und schrecken auch vor größeren Artgenossen nicht zurück. Merkmale des Chihuahua Die Lebenserwartung des Chihuahuas beträgt 12 bis 20 Jahre. Die Größe eines ausgewachsenen Tieres liegt zwischen 15 und 23 cm. Das Idealgewicht der kleinen Vierbeiner sol..

19.09.2018 Ansichten: 1028

Erste Hilfe beim Hund – so können Sie Ihrem Vierbeiner helfen

Hundesind keine Maschinen. Beim Toben und Spielen kann immer wieder etwaspassieren, woran Sie als Hundebesitzer gar nicht denken. Und auchKrankheiten wie die gefürchtete Magendrehung können Sie und IhrenHund in brenzlige Situationen bringen. Bis Sie beim Tierarzt sindoder dieser vor Ort ist, vergeht kostbare Zeit – Zeit, in der Siemit ersten Hilfsmaßnahmen Ihrem Hund nicht nur die Lage erleichtern,sondern sogar sein Leben retten können. Mit einem Kurs „ErsteHilfe für den Hund“ entschärfen Sie br..

13.10.2017 Ansichten: 981

Warum Cremes bei schuppiger Haut beim Hund oft keine Wirkung zeigen

Ihr Hund leidet unter schuppiger Haut und Juckreiz? Dann sollten Sie diesen Artikel aufmerksam lesen. Denn im Folgenden erfahren Sie, warum Sie diese Symptome unbedingt ernst nehmen müssen. Wir erklären Ihnen, warum sie oft tiefer gehende Ursachen haben und was Sie dagegen unternehmen können.  Eine oft übersehene Ursache Bei schuppiger Haut liegt die Vermutung nahe, dass es sich ganz einfach um Probleme mit der Haut handelt. Dementsprechend greifen Hundehalter dann oft zu Cremes und Salbe..

18.10.2017 Ansichten: 977

Shiba Inu

Beim Shiba Inu handelt es sich um eine mittel-große Hunderasse aus Japan (FCI-Gruppe 5). Der Shiba Inu wurde ursprünglich als Jagdhund gezüchtet und zeichnet sich daher durch einen ausgesprochen aufmerksamen und wachsamen Charakter aus. Es ist wichtig, ihm ausreichend Auslauf und Bewegung zu verschaffen. Merkmale des Shiba Inu Der Shiba Inu hat eine Lebenserwartung von 12 bis 14 Jahren. Weibliche Exemplare sollten eine Idealgröße von 37 Zentimetern aufweisen. Bei Rüden beträgt di..

31.10.2018 Ansichten: 968

Die häufigsten Fütterungsfehler bei Hunden

Nur wenn Sie Ihren Hund artgerecht ernähren, ist sein Körper mit allen notwendigen Nährstoffen versorgt. Und nur dann kann Ihr Vierbeiner auch ein gesundes und glückliches Hundeleben führen.Leider haben wir im Rahmen unseres kostenlosen Beratungsservices jedoch die Erfahrung gemacht, dass beim Thema artgerechte Ernährung von Hunden großes Unwissen herrscht und gewisse Fütterungsfehler sehr häufig gemacht werden.Das haben wir zum Anlass genommen, einen ausführlichen Artikel dazu zu verfassen. Les..

30.05.2018 Ansichten: 950

Golden Retriever

Beim Golden Retriever handelt es sich um eine britische Hunderasse, die von der FCI in Gruppe 8 gelistet wird. Der ursprünglich als Apportierhund für die Jagd gezüchtete Golden Retriever gilt als sanft und ausgeglichen und ist daher ein beliebter Familienhund. Merkmale des Golden Retrievers Mit einer Widerristhöhe von 51 bis 61 Zentimetern und einem Gewicht zwischen 25 und 34 Kilogramm zählt der Golden Retriever, dessen Lebenserwartung sich zwischen 10 und 12 Jahren bewegt, zu de..

17.08.2018 Ansichten: 946

Gute Öle für Hunde

Es gibt kein Hundefutter, das nicht ohne eine Form von Öl auskommt. Und das hat auch einen guten Grund. Schließlich sind Fette ein unverzichtbarer Nährstoff, den auch der Körper Ihres Hundes benötigt.Wie bei anderen Inhaltsstoffen im Futter, gibt es jedoch auch bei Öl sehr große Unterschiede hinsichtlich der Qualität sowie der möglichen Auswirkungen auf die Gesundheit Ihres Hundes.Aus diesem Grund möchten wir in folgendem Artikel einmal näher auf das Thema eingehen. Sie erfahren, was gute Öle fü..

28.05.2018 Ansichten: 945

Border Collie

Der Border Collie zählt zu den großen Hunderassen. Als klassischer Hütehunde wird er von der FCI in Gruppe 1 geführt. Der Border Collie ist intelligent und lernwillig und benötigt sowohl geistig als auch Körperlich ausreichend Beschäftigung. Merkmale des Border Collies Der Körperbau des Border Collies wirkt harmonisch. Er ist stets länger als hoch. Je nach Aktivität können Border Collies ausgesprochen muskulös sein. Sie sind schnell, beweglich und ausdauernd. Ihr Kopf ist breit und hat einen..

16.08.2018 Ansichten: 868

Bolonka Zwetna

Beim Bolonka Zwetna handelt es sich um eine kleine Hunderasse aus Russland. Die Rasse des Typs Bichon wird von der FCI zwar nicht anerkannt, von der RKF, welche Russland in dieser Organisation vertritt, jedoch der FCI-Gruppe 9 zugeordnet.Merkmale des Bolonka ZwetnaDie Lebenserwartung des Bolonka Zwetna beträgt im Durchschnitt 9 bis 15 Jahre. Die Widerristhöhe liegt bei 24 bis 26 Zentimetern und das Gewicht bei drei bis vier Kilogramm.Der Bolonka Zwetna hat ein langes und dichtes Fell mit einem a..

16.08.2018 Ansichten: 815

Beagle

Beim Beagle handelt es sich um eine mittel-große Hunderasse britischen Ursprungs. Von der FCI wird der Beagle in Gruppe 6 (Laufhunde, Schweißhunde und verwandte Rassen) geführt. Dank seines freundlichen und verspielten Wesens gilt er allgemein als beliebter Familienhund. Hundehalter sollten dabei jedoch nicht vergessen, dass der Beagle ursprünglich als Jagdhund gezüchtet wurde und daher mitunter etwas dickköpfig und wild sein kann.Merkmale des BeagleDie Lebenserwartung des Beagle liegt zwischen ..

16.08.2018 Ansichten: 808

Perfekt geschützte Hundepfoten (auch bei Eis und Schnee)

Die kalte Jahreszeit kommt und mit ihr oft Nässe, Eis und Schnee. Selbstverständlich ist dennoch täglich Gassigehen angesagt. Schließlich braucht Ihr Hund Auslauf und Bewegung. Viele Hundehalter kennen jedoch das Problem, dass die Pfoten ihrer Fellnase im Winter besonderen Belastungen ausgesetzt sind. Worauf Sie während der Spaziergänge durch Eis und Schnee achten sollten und wie Sie die Pfoten Ihres Hundes im Winter richtig schützen, erklären wir Ihnen in diesem Artikel.Achten Sie auf das Verha..

17.10.2017 Ansichten: 800

Urlaub mit dem Hund: so bleibt die Fellnase unterwegs gesund

Der Urlaub ist die schönste Zeit des Jahres. Soll der Hund mit verreisen, kann er aber gleichzeitig auch sehr stressig werden. Das gilt jedoch nicht nur für Frauchen und Herrchen, sondern vor allem für den Hund selbst.  Denn während Sie sich auf spannende Erlebnisse und neue Eindrücke freuen, bedeuten lange Fahrten und eine ungewohnte Umgebung für die Fellnase puren Stress. Das zeigt sich unter anderem, indem der Hund nervös wird, weniger frisst und plötzlich besonders viel Aufmerksamkeit ..

19.10.2017 Ansichten: 749

Cane Corso

Der Cane Corso Italiano ist eine Hunderasse aus Italien, welche von der FCI in Gruppe 2 (Pinscher und Schnauzer) geführt wird. Der auch als Italienische Dogge bezeichnete Cane Corso wurde ursprünglich als Schutzhund gezüchtet und eignet sich daher perfekt als zuverlässiger Wachhund.Merkmale des Cane CorsoBeim Cane Corso Italiano handelt es sich um eine große Hunderasse, deren Widerristhöhe etwa 60 bis 68 Zentimeter beträgt, wobei Rüden mindestens und Hündinnen maximal 64 cm groß sein sollten. Da..

16.08.2018 Ansichten: 733

Rottweiler

Beim Rottweiler handelt es sich um einen zuverlässigen Gebrauchshund, der aufgrund seiner Robustheit und seines aufmerksamen Wesens unter anderem häufig als Polizeihund zum Einsatz kommt. Die Hunderasse mit deutschem Ursprung wird von der FCI in Gruppe 2 geführt. Merkmale des Rottweilers Rottweiler zählen zu den großen Hunderassen. Ihre Lebenserwartung liegt zwischen 8 und 10 Jahren. Weibliche Rottweiler erreichen eine Widerristhöhe von 56 bis 63 Zentimeter und ein Gewicht ..

23.10.2018 Ansichten: 725

Labrador

Der Labrador Retriever gehört zu den rund 350 von der FCI anerkannten Hunderassen, die in Gruppe 8 (Apportierhunde) zuordnet. Der Labrador stammt ursprünglich aus Neufundland und zählt zu den mittel-großen Hunderassen. Er gilt als geduldiger und ausgeglichener Familienhund. Gleichzeitig ist der Labrador Retriever jedoch auch sehr aktiv und braucht dementsprechend viel Bewegung. Merkmale des Labradors Labradore haben einen recht kräftigen Körperbau sowie ein kurzes und dichtes Fell...

04.10.2018 Ansichten: 669
04.02.2019 Ansichten: 643

Hunderassen

Die Zahl an verschiedenen Hunderassen ist groß. Die FCI (Fédération Cynologique Internationale) erkennt aktuell weltweit knapp 350 unterschiedliche Hunderassen an. Schätzungen, die Rassen, welche nicht durch die FCI anerkannt werden, mit einschließen, gehen gar von 800 und zum Teil noch wesentlich mehr Hunderassen aus.Hunderassen gemäß FCIDie FCI (Fédération Cynologique Internationale) ist der größte Verband, welcher sich mit Kynologie beschäftigt. Unter Kynologie versteht man die Lehre von Zuch..

04.10.2018 Ansichten: 601